Archiv für Schlagwort CMS

Neues Tonstudio für HU-Angehörige in Adlershof

Der CMS hat seinen Studiobereich im Erwin-Schrödinger-Zentrum umgebaut und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Seit Eröffnung des Hauses 2003 wurde der Studiobereich im Wesentlichen unverändert betrieben. Lediglich einzelne Geräte wurden in der Vergangenheit ausgetauscht. Jetzt war aber eine grundlegende Modernisierung notwendig. Mit einem neuen Tonstudio und neuem Schnittplatz können nun Video- und Audioproduktionen der HU in professioneller Qualität vertont werden. Das Tonstudio steht allen Angehörigen der HU nach vorheriger Terminvereinbarung für Produktionen im Kontext von Forschung, Wissenschaft und Lehre zur Verfügung. Sie werden von Beschäftigten des Videobereichs unterstützt, das Tonstudio kann nicht von Anwender*innen selbst bedient werden.

Professionelles Setup für Sprecheraufnahmen

Der Umbau nahm – auch wegen der Corona-Situation – insgesamt sechs Monate in Anspruch. Dabei wurden u.a. die Räume für Sprachaufnahmen und Tonregie getauscht wegen der akustischen Eigenschaften. Im Planungsprozess des Umbaus zeigte es sich, dass es aus ergonomischen Gründen sinnvoll ist, das neue Audiostudio im alten Regieraum einzurichten und das alte Audiostudio zum Arbeitsplatz mit Audioregie umzurüsten. Dies war relativ problemlos möglich, da seinerzeit beim Bau des Gebäudes im gesamten Videobereich viel Wert auf eine gute Bauakustik gelegt wurde. Dadurch waren abschließend nur noch geringe akustische Maßnahmen zur Optimierung notwendig.

Technik und Akustik für professionelle Ergebnisse

Digitales Mischpult

Herzstück der neuen Technik ist das die neue Bedienoberfläche in Form eines Mischpultes. Dabei handelt es sich um einen Mischcontroller, der von Yamaha für Steinberg und ihre professionelle Digital Audio Workstation Nuendo gebaut wurde. Da der CMS bereits Nuendo nutzte, war die Anschaffung des sog. Nuage-Controllers naheliegend. Ein Neumann Großmembran-Mikrofon wurde aus dem alten Tonstudio übernommen, ebenso wie die Monitorlautsprecher im Regieraum. Neu sind unter anderem die vier Mikrofonvorverstärker für die Sprechenden und ein Mac Pro 2020 als Workstation.

Akustisch optimierte Sprecherkabine

Bis zu fünf Mikrofone können nun parallel aufgezeichnet und In der benachbarten Regie weiterverarbeitet werden. Ein Bildschirm im Tonstudio kann genutzt werden, um ein Video für Voice-Over-Aufnahmen abzuspielen. Über ein Mikrofon im Schnittraum können zudem Regieanweisungen auf einen Kopfhörer in der Sprecherkabine übertragen werden, über eine Glasscheibe zwischen beiden Räumen sind Sprecherinnen und Toningenieurin zusätzlich laufend in Kontakt.

Professionelles Colorgrading-Setup

Der neue Schnittraum wurde außerdem für Farbkorrekturen in der Videoproduktion optimiert. Dazu kann der Raum verdunkelt und ein kalibrierter Monitor hinter dem Mischpult hochgefahren werden, um ein entsprechendes Arbeitsumfeld zu schaffen. Ziel ist es, ein ausgewogenes Verhältnis der zu erreichenden Farbstimmung zu erzeugen. Dies gilt umso mehr in der Videoproduktion mit mehreren Kameras, wo häufig auch unter verschiedenen Lichtverhältnissen gedreht wurden muss. Deshalb müssen alle Aufnahmen im Anschluss angeglichen werden, um die Wahrnehmung der Betrachtenden nicht durch wechselnde Farbstiche zwischen den einzelnen Szenen zu stören.

CMS-Videoservice unterstützt bei der Produktion

Bei den ersten Produktionen im neuen Tonstudio des CMS erstellte das Lautarchiv der HU Inhalte für eine Ausstellung im neuen Humboldtlabor, die dort an verschiedenen Kopfhörer-Stationen zu hören sein werden. Eine Dozentin produzierte eine Podcast-Serie als Lehrmaterial für ihre Studierenden zum Deutschunterricht und seiner Didaktik in der Primarstufe im kommenden Wintersemester. Die CMS-Beschäftigten übernahmen dabei Schnitt und Abmischung der Audio-Inhalte.

Neben dem neuen Tonstudio in Adlershof verfügt der CMS auch über Plätze für Videoschnitt in Adlershof und Mitte und verleiht auch Audio- und Videotechnik für eigene Aufnahmen von HU-Beschäftigten und Studierenden im Kontext von Forschung und Lehre.

Für Anfragen und Beratung können sich HU-Angehörige direkt an den CMS-Videoservice wenden.

28. August 2020 | Veröffentlicht von Sebastian Thuemmel | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein
Verschlagwortet mit , , ,