HU-HORIZON 2020

Liebe Besucherinnen und Besucher!

Dieser Blog begleitet Sie künftig mit Nachrichten und Informationen zu HORIZON 2020, dem Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der Europäischen Union.

Das ABC der Antragstellung für Wissenschaftlerinnen – Verbundprojekte in Horizont 2020 beantragen

Kurzbeschreibung:

Die Kontaktstelle FiF lädt Wissenschaftlerinnen aller Fachrichtungen zur Veranstaltung „ABC der Antragstellung“ nach Bonn ein. Grundkenntnisse in Aufbau, Kontext und Ausrichtung von Horizont 2020 werden vorausgesetzt. In der Veranstaltung erhalten die Teilnehmerinnen detaillierte Informationen über die Antragstellung, die Einreichung und das Begutachtungsverfahren von Verbundprojekten („Research and Innovation Action“) in Horizont 2020. Der theoretische Teil wird ergänzt durch den Erfahrungsbericht einer Praktikerin aus einem Verbundprojekt.

Termin: 19.06.2018 – 19.06.2018

Link zur Organisation

Link zur Anmeldung

Beschreibung:

Inhalte

Beantragung von Projekten vom Typ „Research and Innovation Action“ in Horizont 2020, dem Rahmenprogramm der EU für Forschung und Innovation. Die eintägige Veranstaltung bietet den theoretischen Hintergrund für eine Antragstellung, ergänzt durch einen Erfahrungsbericht und praktische Elemente. Herausgehoben werden folgende Themen:

  • Recherche – Ausschreibungen und Antragsdokumente im Participant Portal finden.
  • Antragstellung – Vorbereitung, Aufbau, Struktur und Einreichung des Antrags.
  • Recht und Finanzen – Beteiligungsregeln, Vertragsformen, Kostenplan.
  • Forschen im Verbund – Bildung eines Konsortiums.
  • Begutachtung – Evaluierungsverfahren, Erfahrungsbericht einer Gutachterin.

Zielgruppe:

Wissenschaftlerinnen aller Disziplinen mit möglichst konkreten Antragsabsichten. Der Fokus der Veranstaltung liegt auf den „Research and Innovation Actions“. Entsprechend sollten Teilnehmerinnen eine Antragstellung für ein Verbundprojekt (keine Einzelfördermaßnahme) planen. Grundkenntnisse in Aufbau, Kontext und Ausrichtung von Horizont 2020 werden vorausgesetzt.*

Veranstaltungsort:

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Heinrich-Konen-Str. 5
53227 Bonn
Anfahrt


Informationen/Anmeldung zur Veranstaltung:

Anmeldung bis zum 8. Juni 2018 bzw. bis zur Ausbuchung. Im Sinne einer ausgewogenen Beteiligung behalten wir uns vor, bei großer Nachfrage zunächst nur eine Anmeldung pro Einrichtung zu akzeptieren und weitere Interessentinnen von bereits vertretenen Institutionen erst später entsprechend der verbleibenden Plätze aufzunehmen.

Die Anmeldung erfolgt online unter Datenverschlüsselung. Aus Sicherheitsgründen erhalten Sie nach Übermittlung Ihrer Anmeldung eine automatische E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst nach Anklicken des Bestätigungslinks gilt die Anmeldung als eingegangen. Die technische Übermittlung der Anmeldung berechtigt noch nicht zur Teilnahme an der Veranstaltung. Nach erfolgreicher Annahme Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine personalisierte Anmeldebestätigung des EU-Büros des BMBF (Versand nach Erreichen der Mindestteilnehmerzahl). Wir bitten, vor Erhalt der Bestätigung keine Reisebuchungen vorzunehmen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden üblicherweise in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei Veranstaltungen mit Zielgruppenorientierung behalten wir uns vor, auch fristgerecht angemeldete Teilnehmer/innen abzulehnen, die nicht der Zielgruppe entsprechen. Es werden keine Teilnahmegebühren erhoben. Reise- oder Übernachtungskosten können nicht erstattet werden. Die Anmeldung ist bindend. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Anwendung.


Übernachtungsmöglichkeiten:

Unter folgendem Link haben Sie die Möglichkeit, ein Hotelzimmer online zu buchen: http://www.bonn-region.de.

Anmerkung: Günstig zum Veranstaltungsort gelegen sind Hotels in der Bonner Innenstadt in Nähe zur U-Bahn 66 und Tram 62 sowie der Buslinie 606.

Information und Kontakt (inhaltlich):
Astrid Schwarzenberger & Mareike Thillmann
Kontaktstelle Frauen in die EU-Forschung/FiF
DLR Projektträger, EU-Büro des BMBF
0228 3821-1635 / -1667
astrid.schwarzenberger@dlr.de / mareike.thillmann@dlr.de

9. Mai 2018 | Veröffentlicht von Florian Groetsch | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter aktuelles_blog, Events/Workshops

Horizont 2020 für Antragstellende

Kurzbeschreibung:

Die Veranstaltung bildet den Weg einer Antragstellung für Verbundprojekte in Horizont 2020 ab, wie sie in den Prioritäten „Gesellschaftliche Herausforderungen“ und „Führende Rolle der Industrie“ Anwendung findet. Methodisch wechseln sich Vorträge mit Übungen zu einzelnen Aspekten der Antragsvorbereitung ab.

 

Beschreibung:

Weitere Informationen zur Zielgruppe und zu den Inhalten der Veranstaltung finden Sie hier.


Veranstaltungsort:

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Heinrich-Konen-Str. 5, R. 018
53227 Bonn
Anfahrt

Anmeldung:

Organisation: DLR Projektträger, Europäische und internationale Zusammenarbeit

Ort: Bonn

Termin: 28.06.2018 – 28.06.2018

Link zur Organisation

Link zur Anmeldung

Link zur Veranstaltung


Informationen/Anmeldung zur Veranstaltung:

Die Anmeldung erfolgt online unter Datenverschlüsselung. Aus Sicherheitsgründen erhalten Sie nach Übermittlung Ihrer Anmeldung eine automatische E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst nach Anklicken des Bestätigungslinks gilt die Anmeldung als eingegangen. Die technische Übermittlung der Anmeldung berechtigt noch nicht zur Teilnahme an der Veranstaltung. Nach erfolgreicher Annahme Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine personalisierte Anmeldebestätigung des EU-Büros des BMBF (Versand nach Erreichen der Mindestteilnehmerzahl). Wir bitten, vor Erhalt der Bestätigung keine Überweisungen oder Reisebuchungen vorzunehmen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden üblicherweise in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei Veranstaltungen mit Zielgruppenorientierung behalten wir uns vor, auch fristgerecht angemeldete Teilnehmer/innen abzulehnen, die nicht der Zielgruppe entsprechen. Die Anmeldung ist bindend. Die Teilnahmegebühr pro Person beträgt 100,- Euro. Eine Barzahlung vor Ort ist nicht möglich. Reise- oder Übernachtungskosten können nicht erstattet werden. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Anwendung.


Übernachtungsmöglichkeiten:

Unter folgendem Link haben Sie die Möglichkeit, ein Hotelzimmer online zu buchen: http://www.bonn-region.de.

Anmerkung: Günstig zum Veranstaltungsort gelegen sind Hotels in der Bonner Innenstadt in Nähe zur U-Bahn 66 und Tram 62 sowie der Buslinie 606.

 

Kontaktperson:

DLR Projektträger, Europäische und internationale Zusammenarbeit
Sabine Budau
0228 3821-1977

sabine.budau@dlr.de

7. Mai 2018 | Veröffentlicht von Florian Groetsch | Kein Kommentar »

Europäische Kommission schreibt Preis für Frühwarnsystem für Epidemien aus

Ende April hat die Europäische Kommission einen mit 5 Millionen Euro dotierten Preis ausgeschrieben. Ziel ist es, die beste Lösung für die Einrichtung eines Frühwarnsystems für Epidemien zu finden. Es ist einer von sechs Preisen des Piloten des Europäischen Innovationsrats (EIC) im Rahmen von Horizont 2020.
Weitere Informationen einschließlich der Wettbewerbsregeln sind auf der EIC Website verfügbar.
Das Arbeitsprogramm des EIC finden Sie hier
7. Mai 2018 | Veröffentlicht von Florian Groetsch | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter EIC

Webinar Individualförderung der EU für Wissenschaftler/innen in Horizont 2020: ERC und Marie-Skłodowska-Curie, 26. Juni 2018, 10:00 Uhr – 12:00 Uhr

Das Webinar der beiden Nationalen Kontaktstellen für die Marie-Skłodowska-Curie Maßnahmen und den Europäischen Forschungsrat (ERC) richtet sich an promovierte Nachwuchsforschende aller Fachrichtungen sowie an Multiplikatoren/innen in Forschungseinrichtungen und Hochschulen. Der Europäische Forschungsrat (ERC) fördert mit den Starting und Consolidator Grants exzellente Forschende mit einem Team. Die Individual Fellowships (IF) der Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen richten sich an erfahrene Forschende. Gefördert werden individuelle Forschungsprojekte an akademischen oder nicht-akademischen Einrichtungen innerhalb und außerhalb Europas unter der Voraussetzung grenzüberschreitender Mobilität.
Im Webinar werden die Struktur und Förderbedingungen beider Programme vorgestellt. Die Teilnehmenden erhalten Informationen zu aktuellen Ausschreibungen sowie Tipps und Tricks für die Antragstellung.
Das Webinar findet auf Deutsch statt.
Die Registrierung ist unter diesem Link möglich ab Montagmittag (7. Mai):

4. Mai 2018 | Veröffentlicht von Florian Groetsch | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein

Call for experts to assess Horizon 2020 proposals

The Research Executive Agency (REA) is actively recruiting scientific experts and evaluators to assess proposals for a range of Horizon 2020 projects.

We particularly encourage female experts, those from under-represented Member States and with backgrounds in the business and private sectors to apply. We welcome experts of all nationalities.

A short video illustrating the work and personal benefits for expert monitors and evaluators can be viewed here.

If you think you have an interesting, relevant background and wish to become an expert working on Horizon 2020 proposals, please enrol via the Research and Innovation Participant Portal.

24. April 2018 | Veröffentlicht von Florian Groetsch | Kein Kommentar »

Conference „Collaborative Research in Horizon 2020. Promoting German-Polish Cooperation in EU Research Funding“

Die Europa-Universität Viadrina in Kooperation mit der Adam-Mickiewicz-Universität Posen organisieren im Rahmen des EU-Kompetenznetzes des Landes Brandenburg gemeinsam die deutsch-polnische Konferenz

 

Collaborative Research in Horizon 2020. Promoting German-Polish Cooperation in EU Research Funding..

 

Die Konferenz findet am 24. und 25. Mai 2018 in Frankfurt/Oder und Słubice (PL, direkt auf der anderen Seite der Oder) statt und ist für Wissenschaftler*innen und EU-Referent*innen gedacht.

 

Schwerpunkte der zwei Tage sind

  • COST und Widening Participation,
  • Verbundprojekte (insb. Social Sciences and Humanities, Energy and Climate)
  • Marie-Curie Innovative Training Networks
  • Evaluation von EU-Anträgen

 

Gäste der Veranstaltung sind die REA, ausgewählte deutsche und die polnische nationale Kontaktstellen, KOWI, Gutachter und erfolgreiche Antragsteller.

Für Wissenschaftler*Innen aus Deutschland und Polen besteht die Möglichkeit in einem Speed Networking Poster Session, ihre Forschungsideen zu präsentieren.

Das Konferenzprogramm finden Sie hier

 

20. April 2018 | Veröffentlicht von Florian Groetsch | Kein Kommentar »

Webinar zur Antragstellung für Individual Fellowships

Die Nationale Kontaktstelle Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen (NKS MSC) wird am Dienstag, den 24. April 2018, ein deutschsprachiges Webinar zur Antragstellung für Individual Fellowships durchführen. Es richtet sich an Forschende, die im Rahmen eines Individual Fellowship einen Auslandsaufenthalt planen, sowie an die Gasteinrichtungen, die einen Fellow aufnehmen möchten; Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sind ebenfalls herzlich willkommen.
Das Webinar beginnt um 10 Uhr und dauert etwa eine Stunde. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Beantwortung von Fragen. Das Ziel der Veranstaltung ist es, die Teilnehmenden mit den Besonderheiten der Antragstellung in den MSC Individual Fellowships vertraut zu machen und bestmöglich auf eine Antragstellung vorzubereiten.
Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben; eine Anmeldung ist erforderlich.

9. April 2018 | Veröffentlicht von Florian Groetsch | Kein Kommentar »

Advanced Grants 2017: Ergebnisse veröffentlicht

Der ERC hat am 6. April 2018 die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bekannt gegeben, die einen Advanced Grant 2017 (AdG 2017) erhalten. Die Ergebnisse der 2017er Ausschreibungsrunde sehen wie folgt aus:

Es wurden 2167 Anträge eingereicht, wovon 269 zur Förderung vorgeschlagen wurden. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Erfolgsquote somit von 9,6 % auf 12 % gestiegen.
66 Grants gehen nach Großbritannien, 42 nach Deutschland, 34 nach Frankreich, 24 in die Schweiz und 18 nach Spanien.
Nach Nationalität sind ebenfalls britische Wissenschaftler/innen mit 50 Grants vorne, gefolgt von Deutschen (40) und Franzosen (29).
Der Frauenanteil liegt bei 17 %.

Pro AdG-Projekt werden maximal 3,5 Millionen Euro Fördergelder vergeben. Zielgruppe dieser Förderlinie sind etablierte, aktive Wissenschaftler/innen mit einer herausragenden wissenschaftlichen Leistungsbilanz. Bei der Begutachtung der wissenschaftlichen Leistung sind die letzten zehn Jahre vor der Antragstellung maßgeblich.

Die Liste der geförderten Projekte finden Sie hier

6. April 2018 | Veröffentlicht von Florian Groetsch | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter 1. Wissenschaftsexzellenz, Allgemein, ERC

Information session ERC Starting+Consolidator Grants – 27/4/2018

The EU office of Charité is organising in cooperation with the ERC National Contact Point, TU, FU and HU an information session on Starting and Consolidator Grants of the European Research Council (ERC).

This event is aimed at researchers interested in applying for an ERC Starting or Consolidator Grant 2019. During the session you will learn more about the schemes, the type of research the ERC funds, the eligibility criteria and the application and evaluation process. An ERC panel member and an ERC grantee will share their experiences and give tips for the application. The session will be held in English.

Date: 27/4/2018, 9.30 – 12.00 h

Venue: Charité Comprehensive Cancer Center, Charité Campus Mitte, Invalidenstr.80, Room 3.001-002a

Registration: Please send an e-mail to eu-buero by 13/4/2018. Attendance is free of charge. Places are limited.

Agenda: Programm_ERC_Charité_27 04 2018

 

More information on the ERC: Starting Grants; Consolidator Grants

 

Best regards,

Mara Klein

28. März 2018 | Veröffentlicht von Florian Groetsch | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein

Invitation: ERC Grants – Information session for female researchers, 26.04.2018

Liebe Wissenschaftlerinnen,

 

hiermit möchte ich Sie herzlich zu einer Informationsveranstaltung zu ERC Grants am 26. April 2018 von 14 bis 17 Uhr

im Raum L 113 des Seminarzentrums der FU Berlin (Otto-von-Simson-Str. 26) einladen.

 

Der European Research Council (ERC) fördert seit 10 Jahren bahnbrechende, risikoreiche Grundlagenforschung herausragender Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in fünf Förderlinien (https://erc.europa.eu/).

Bei unserer englischsprachigen Veranstaltung, die in Kooperation mit TU, HU und Charité stattfindet und sich ausschließlich an Wissenschaftlerinnen wendet, werden Sie ausführliche Informationen zu diesen Fördermöglichkeiten erhalten und Gelegenheit bekommen, sich mit zwei ERC-Projektleiterinnen und einer ERC-Gutachterin auszutauschen.

Das Programm finden Sie hier Programm_ERC-Info_Wissenschaftlerinnen_26 04 2018-1

 

Bitte melden Sie sich bei Interesse bis zum 13.04. bei Sandra Krahn (sandra krahn) für die Veranstaltung an.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ralph Winter

 

———————————————————————

 

Dear researchers,

 

I am pleased to invite you to an information event on ERC Grants, held on April 26th from 14 to 17h in room L 113 at the “Seminarzentrum” of FU Berlin (Otto-von-Simson-Str. 26).

 

Since 10 years, the European Research Council (ERC) is giving funding for groundbreaking and risky research projects of excellent researchers via five funding schemes (https://erc.europa.eu/).

Our event is conceived exclusively for female researchers, in cooperation with TU, HU and Charité. It will be held in English and give you the possibility to get extensive information on these funding opportunities and to exchange with two ERC-PIs and an ERC panel member.

you find the programm here Programm_ERC-Info_Wissenschaftlerinnen_26 04 2018-1

If you would like to participate, please send an e-mail to Sandra Krahn (sandra krahn) before April 13th.

 

Kind regards,

Ralph Winter

 

28. März 2018 | Veröffentlicht von Florian Groetsch | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein