• Gesamtpersonalrat
    •  

BLOG Gesamtpersonalrat der Humboldt-Universität zu Berlin

GPR Wahl 2020 vom 26.10. bis 4.11.2020

Quelle: Colourbox.com

Der Gesamtwahlvorstand veröffentlichte am 15.09.2020 die Wahlausschreibung zur Wahl des Gesamtpersonalrates

Am 15.09.2020 hat der Gesamtwahlvorstand der HU für die Wahlen zum Gesamtpersonalrat das Wahlausschreiben veröffentlicht. Das Wahlausschreiben mit den Angaben zu den Standorten und Öffnungszeiten der Wahllokale finden Sie

hier.

Die Wahlen finden vom 26.10. bis 04.11.2020.

Bitte nutzen Sie unter den gegebenen Arbeitsbedingungen unbedingt die Briefwahl!

Die Wahlunterlagen müssen möglichst bis 16. Oktober, spätestens aber bis 23. Oktober beim Wahlvorstand unter der demnächst hier zu findenden E-mailadresse angefordert werden.

Die Wahlen für den Personalrat der studentischen Beschäftigten und den Personalrat Hochschulbereich  finden gleichzeitig in den gleichen Wahllokalen statt.

22. September 2020 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein
Verschlagwortet mit

Homeoffice – Arbeit für Frauen im Wandel…

https://www.antennebrandenburg.de/programm/abendsendungen/pique-dame/2020/zukunftsmodell-oder-stressfaktor—–frauen-im-homeoffice.html

Zukunftsmodell oder Stressfaktor? – Frauen im Homeoffice

Nach wie vor arbeiten viele von uns nicht im Büro, sondern Zuhause. Die Erfahrungen sind sehr unterschiedlich. Absehbar ist schon heute: Home Office wird auch nach der Pandemie weiter an Bedeutung gewinnen. Eine Sendung von Kerstin Lehmstedt.

Erst Frühstück und dann die Mails checken? Oder erst noch eine Stunde Haushalt und dann mit dem Chef telefonieren? Oder erst noch ein bisschen Homeschooling mit den Kindern und dann per Videokonferenz die Arbeitsergebnisse von gestern präsentieren?

Das Homeoffice birgt vor allem für Frauen viele Herausforderungen: auf engstem Raum müssen sie ihre Arbeit, den Haushalt, die Kinder und die Familie organisieren. Die Trennung zwischen Arbeit und Freizeit ist fließend, einen echten Feierabend kennen viele Chefs auf einmal nicht mehr und die größeren Freiheiten erfordern ein großes Maß an Selbstdisziplin!

In der Sendung „Pique Dame“ erzählen Brandenburgerinnen, wie sie mit diesen Herausforderungen umgehen und was das Homeoffice für sie bedeutet. Wir machen uns Gedanken darüber, wie das Homeoffice als Arbeitsmodell der Zukunft aussehen könnte, damit es für Frauen nicht zum Rückfall in althergebrachte konservative Rollenmuster kommt.

7. September 2020 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein

Berufliche Weiterbildung: aktuelle Angebote

Berufliche Weiterbildung - Rubrikencollage

„Präsenzseminar: Mitarbeiter-Jahresgespräche führen“, „Webinar: Das perfekte LinkedIn-Profil“ oder „Webinar: Wertschätzende Kommunikation“, das sind nur drei Beispiele aus den aktuellen Angeboten der Beruflichen Weiterbildung, die ihre Online- und Präsenzformate laufend aktualisiert.

Übersicht der aktuellen Angebote im Intranet <https://intranet.hu-berlin.de/workspaces/interne-kommunikation/apps/blog/service-verwaltung/view/71348b74-d4c7-419b-a25b-9e89465aab01#>

3. September 2020 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein
Verschlagwortet mit

Jahresgespräche –

Interne Kommunikation
HU-Intern

Die DV Jahresgespräche ist vom Personalrat Hochschulbereich und der Universitätsleitung unterzeichnet. Als mitarbeiterorientiertes Instrument der Personalentwicklung führt die Humboldt-Universität Jahresgespräche ein. Ziel der Gespräche ist, den wertschätzenden und offenen Umgang zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitenden zu fördern und Entwicklungspotentiale und -bedarfe zu identifizieren, zu nutzen und zu unterstützen.

Die Jahresgespräche sind für Vorgesetzte verpflichtend und ein Angebot an alle Mitarbeitende. Die Einführung wird durch Schulungsmaßnahmen begleitet werden. Das Angebot soll zum Beginn des Wintersemesters 2020 starten.
Die Grundlage bildet die Dienstvereinbarung über die Durchführung von Jahresgesprächen zwischen Mitarbeitenden und Vorgesetzten an der Humboldt-Universität zu Berlin – DV-Jahresgespräche –. Diese und weitere Dokumente finden Sie unter den Rechtlichen Grundlagen.

Rechtliche Grundlagen

DV-Jahresgespräche

DV-Jahresgespräche, Anlage 1 – Leitfaden

DV-Jahresgespräche, Anlage 2 – Fragenkatalog

DV-Jahresgespräche, Anlage 3 – Protokoll

3. September 2020 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein

Gesundheit der Hochschule stärken: Humboldt-Universität und Techniker Krankenkasse starten dreijähriges Pilotprojekt

Gesund studieren, lehren und forschen: Die Humboldt-Universität zu Berlin (HU) baut in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse (TK) ein ganzheitliches Hochschulisches Gesundheitsmanagement (HGM) auf.

Sabine Kunst und Olaf Meier bei der Vertragsunterzeichnung
HU-Präsidentin Sabine Kunst und Olaf Meier, Projektleiter bei der TK.
Foto: Martin Ibold

Die Kooperation wurde Mitte August von Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst, Präsidentin der HU und Dr. Sabine Voermans, Leiterin des Gesundheitsmanagements der TK mit der Vertragsunterzeichnung gestartet.

Damit verfolgt die HU mit ihren 5.750 Beschäftigten und knapp 36.000 Studierenden einen bundesweit neuartigen Ansatz. Besonders wichtig ist dabei, dass alle Interessierten einbezogen werden. Sowohl den Beschäftigen als auch den Studierenden sollen systematisch und vollumfänglich gesundheitsfördernde Maßnahmen zugutekommen.

„Studierenden und Beschäftigten fehlt im Uni-Alltag oft die Zeit, bewusst etwas für ihre Gesundheit zu tun. Wir hoffen mit dem Projekt dazu beizutragen, dass sich dieses Bewusstsein ändert“, so Olaf Meier, verantwortlich für das Projekt bei der TK in Berlin.

Ziel des zunächst auf drei Jahre angelegten Projektes ist es, optimale Rahmenbedingungen für einen selbstverantwortlichen Umgang mit der eigenen Gesundheit für die gesamte Hochschule zu schaffen. Das bedeutet, nachhaltige universitäre Strukturen aufzubauen und zu unterhalten, die ein gesundes Studieren, Forschen und Arbeiten ermöglichen.

Weiterlesen: https://www.hu-berlin.de/de/pr/nachrichten/august-2020/nr-20819

2. September 2020 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein
Verschlagwortet mit

Change an der Humboldt-Universität

Quelle: Colourbox.com


Video: Der Beschaffungsprozess der Verwaltung der HU in der Zukunft

Wie sieht der HU-Beschaffungsprozess von morgen aus? Christin Vater, Leiterin des Projektes Beschaffungswesen für humboldt gemeinsam, und Uta Bielfeldt, Geschäftsführerin der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät, erklären den Ariba-gestützten Prozess anschaulich.

Video zum Beschaffungswesen <https://intranet.hu-berlin.de/workspaces/change/apps/blog/aktuelles/view/23025f10-ab27-4471-9375-1ff935283ae4>im Intranet anschauen <https://intranet.hu-berlin.de/workspaces/change/apps/blog/aktuelles/view/23025f10-ab27-4471-9375-1ff935283ae4>

1. September 2020 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein
Verschlagwortet mit ,

Freitag nach Eins….

1. September 2020 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein
Verschlagwortet mit

Change Workshop für Führungskräfte: 2. Staffel an de HU

Colourbox.com

Die Universitätsleitung hat für Führungskräfte sowie Gremienvertretungen eine Workshopreihe aufgelegt, die den Changeprozess an der HU, der durch die SAP Einführung forciert wird, moderiert und begleitet. Die Beratungsfirma MTI vernetzt Mitarbeiter*innen und bringt Themen in die Diskussion, die Impulse in die Abteilungen und Fakultäten bringen wird. Ein Aufbrechen von eingefahrenen Wegen wird beispielhaft an der Einführung von SAP durch das Projekt Humboldt gemeinsam vermittelt. Dies ist ein großer erster Schritt im Changeprozess der HU. Weitere werden folgen. 

Grundvoraussetzung sind verbesserte Kommunikations- und Informationsstränge, die wir auch in den Workshops entwickeln werden. Neben den bereits laufenden Projektworkshops zur Einführung von SAP in der Univerwaltung ist überall, so auch bei diesem Format der Workshops, das digitale Zeitalter in Form von Internetmeetings angekommen. Die gesamte Universität vernetzt sich neu mit Telkos, Webmeetings und Intranet. Das muss von Führungskräften mit Technik und Strukturplanung unterstützt werden. 

Neben der Lehre wurde kurzfristig  Weiterbildung und Qualifizierung für Beschäftigte  digital. Auch das ist ein Change, der uns “kalt erwischt hat”. Neue Anforderungen an alle: Studierende und Beschäftigte. Der Gesamtpersonalrat ist dabei und informiert im BLOG und Intranet.

26. August 2020 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein

Hörenswertes …

Quelle: https://news.gaborsteingart.com/online.php?u=fhjuvfo5863

Prof. Dr. Andreas Suchanek – einer der bekanntesten Wirtschaftsethiker im deutschsprachigen Raum und lehrt unter anderem an der renommierten Handelshochschule Leipzig (HHL) und ist Vorstandsmitglied des Wittenberg-Zentrums für globale Ethik. Er lehrt und forscht zur Frage, wie moralische Prinzipien wirtschaftlichen Erfolg beeinflussen.

Mit Blick auf die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Maßnahmen, stellt sich ein Aspekt für ihn als entscheidend heraus: Wie wir als Gesellschaft durch diese Krise gehen, sei auch eine Frage des Respekts. Respekt im Sinne von Wertschätzung:
“Respekt ist die Grundlage einer prosperierenden Gesellschaft.”
“Wenn wir unser alltägliches wirtschaftliches Handeln immer nur auf eine reine Transaktionsleistung gegen Gegenleistung reduzieren, dann drohen wir die Menschlichkeit aus dem Auge zu verlieren.“
“Respekt bedeutet andere nicht zu schädigen: nicht finanziell, physisch und psychisch. Ihm durch Worte oder Taten, nicht unnötige Belastungen aufzubürden.”
“Wenn wir wollen, dass andere uns ernst nehmen, dann sollten wir auch die anderen ernst nehmen. Und das kann man tagtäglich einüben.”

weiterhören: https://news.gaborsteingart.com/online.php?u=fhjuvfo5863

12. August 2020 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein
Verschlagwortet mit

Pflege: Finanzierung einer Pflegekraft aus Osteuropa

Quelle: Colourbox.com

Wer sich mit dem Gedanken trägt, eine polnische Pflegehilfe einzustellen, hat natürlich auch Fragen zur Finanzierung einer Pflegekraft aus Osteuropa (Polen, Tschechien, usw.).

Pflegepersonal aus Osteuropa kann eine gute Alternative zum Pflegeheim sein, da sie in der häuslichen Krankenpflege in der Funktion einer Pflegekraft, Altenpflegerin oder Haushaltshilfe unterstützend mitwirken können.

Gerade auch in der Pflege und Betreuung von Demenzpatienten können die osteuropäischen Haushaltshilfen gut eingesetzt werden.

Quelle: Pflege-News 2020/15/ – ⭐ Angebote zur Unterstützung im Alltag ⭐ Kostenlose Pflegehilfsmittel ⭐ Flexible Teilrente + 4 weitere wichtige Themen ( http://005.frnl.de/index.php?action=archive&mode=view&eid=&ei=&nl=5925&mi=32956)

11. August 2020 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein
Verschlagwortet mit