Macht mit bei dem internationalen Austauschprogramm Dialogues on Disability

Startseite der Einrichtung

Wir suchen an der HU Studierende mit Beeinträchtigung, die Lust haben bei Dialogues on Disability mitzumachen.

Dialogues on Disability ist ein internationales Austauschprogramm für Studierende mit einer Behinderung und/oder psychischen oder chronischen Erkrankung, das jährlich in einem anderen Land ausgerichtet wird. Nachdem wir 2016 in London und 2017 in Mexiko-Stadt waren, laden wir vom 27.08.2018 bis 01.09.2018 vier Delegationen von Studierenden mit Beeinträchtigung aus São Paulo, Mexiko-Stadt, Neu-Delhi und London zu uns an die Humboldt-Universität zu Berlin ein.

Im Laufe der Woche haben die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, sich auszutauschen und innerhalb eines vielfältigen Programms Einblicke in die Thematik zu bekommen. Geplant sind u. a. ein Besuch im Bundestag, ein Workshop mit Leidmedien e.V., ein Museumsbesuch in Hinsicht auf Barrierefreiheit, ein Vortrag zur Behindertenbewegung in Deutschland, eine Stadtführung und viele weitere Aktivitäten. Für Verpflegung und Transport wird gesorgt.

Als Student*in mit Beeinträchtigung an der HU nehmt ihr an dem einwöchigen Programm teil und könnt euch mit den anderen Teilnehmer*innen austauschen. Voraussetzungen sind gute Englischkenntnisse, dass ihr an der HU studiert und von einer Behinderung, psychischen oder chronischen Erkrankung betroffen seid.

Falls ihr Interesse habt, schickt uns eine E-Mail mit einer kurzen Beschreibung, warum ihr teilnehmen möchtet. Auch bei Fragen, könnt ihr uns gerne kontaktieren.

Kontakt: E-Mail: barrierefreistudieren@hu-berlin.de Tel.: (030) 2093-70241 oder (030) 2093-70343

Elias Nies: Projektmitarbeiter, Verbesserung der Universitätsstrukturen

Benjamin Gross: Projektmitarbeiter, Öffentlichkeitsarbeit

Rosa Johanna Gruner: Studentische Mitarbeiterin

 

15. August 2018 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann
Veröffentlicht unter Webseite GPR

Schreiben Sie einen Kommentar

(erforderlich)