• Gesamtpersonalrat
    •  

Archiv für März 2019

Zitat des Tages

Foto: Colourbox.de

„Offenbar ist weltweit ein Politikstil des rhetorischen Regierens in Mode gekommen, der die Wirklichkeit nur noch mit den Lippen, aber nicht mehr mit den Händen berührt.“

Quelle: http://morning-briefing.gaborsteingart.com/go/3yz41qyhaqhvbpvkdsra4p7a9db2c52r6sug4okck4ty/12

28. März 2019 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein
Verschlagwortet mit

Frist ist Frust – Entfristungspakt 2019

Foto: Hoffmann

Einladung zum Expert*innenhearing am 7. März 2019 in Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

der neue Hochschulpakt kommt – voraussichtlich. Und er wird verstetigt – heißt es. Doch nach welchen Vergabekriterien die Hochschulen ab 2021 zusätzliches Geld von Bund und Ländern für die Lehre bekommen, ist noch nicht entschieden. Vor diesem Hintergrund setzen die Gewerkschaften GEW und ver.di sowie das Netzwerk für Gute Arbeit in der Wissenschaft gemeinsam einen klaren Impuls:

Die durch den neuen Pakt verstetigten Mittel müssen zu 100 Prozent für Dauerstellen eingesetzt werden – der Hochschulpakt muss zum Entfristungspakt werden!

Wir präsentieren unsere Forderung im Rahmen eines Expert*innenhearings

am Donnerstag, 7. März 2019, 13.00 – 14.30 Uhr

an der Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden 6, Hauptgebäude, Raum 2070a, 10117 Berlin

Für die Initiator*innen werden sprechen:

  • Dr. Hanna Hilbrandt, Netzwerk für Gute Arbeit in der Wissenschaft
  • Dr. Andreas Keller, Stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und Vorstandsmitglied für Hochschule und Forschung
  • Matthias Neis, Bundesarbeitsgruppenleiter Hochschulen und Forschung, Fachbereich Bildung, Wissenschaft und Forschung, ver.di-Bundesverwaltung

Expert*innen verschiedener hochschulpolitischer Verbände und Organisationen werden im Anschluss die Forderungen kommentieren. Stellung nehmen werden:

  • Ronja Hesse, freier zusammenschluss der student*innenschaften (fzs)
  • Dr. Mechthild Koreuber, Zentrale Frauenbeauftragte der FU Berlin und Mitglied im Vorstand der Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragen an Hochschulen (Bukof)
  • Martin Grund, Dipl.-Psych., Co-Founder & Advisory Board Member N² – Network of Doctoral Researcher Networks
  • N. N., Vertreter*in einer der unterstützenden Fachgesellschaften

Wir laden alle Interessierten herzlich ein! Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

5. März 2019 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein
Verschlagwortet mit

Ergebnis TV-L Tarifrunde 2019: Angestellte im öffentlichen Dienst der Länder bekommen 8 Prozent mehr Geld

Nach einer langen dritten Verhandlungsrunde im öffentlichen Dienst der Länder steht das Tarifergebnis fest: Die Angestellten der Länder erhalten insgesamt 8 Prozent mehr Gehalt – mindestens 240 Euro – bei einer Laufzeit von 33 Monaten. Darauf verständigten sich ver.di, GEW, IG BAU, GdP, Beamtenbund und für die Arbeitgeber die Tarifgemeinschaft der Länder (TdL).

Webseite: https://oeffentlicher-dienst-news.de/ergebnis-tv-l-tarifrunde-2019-gehaltserhoehung-oeffentlicher-dienst-laender-xx-prozent-mehr-geld/

Die Gewerkschaften haben sich mit den Arbeitgebern der Länder auf eine Lohnerhöhung von 8 Prozent bei einer Laufzeit von 33 Monaten geeinigt. Das teilten die Verhandlungspartner mit. Drei Tage lang haben die Sozialpartner über einen Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder verhandelt. Die TdL hatte bis zu letzt kein eigenes Angebot vorlegt. Besonders die Neuregelung der Entgeltordnung stieß bei den Arbeitgebern auf massive Kritik.

TV-L 2019: Die wichtigsten Ergebnisse 8 Prozent, Erhöhung der Ausbildungsvergütung und der Pflegetabelle

+++TV-L 2019, 2020, 2021: Die aktuellen Entgelttabellen und einen Gehaltsrechner+++

…weiterlesen »
4. März 2019 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein