1972 in Walldorf bei Karlsruhe gegründet: Softwareunternehmen SAP

Quelle: Steingarts Morgenbriefing 2019/05/16
Quelle: http://morning-briefing.gaborsteingart.com/
Es gibt ein deutsches Unternehmen, das gestern zur Hauptversammlung lud, dessen Kennziffern jeder Student der Wirtschaftslehre auswendig kennen sollte: Sie erzählen eine Erfolgsgeschichte, die wie ein Märchen klingt:
► Seit dem Börsengang 1988 stieg der Aktienkurs um mehr als 12.000 Prozent.
► Dieser Konzern ist mit einem Börsenwert von 136,2 Milliarden Euro heute vor Daimler, Siemens und BASF das mit Abstand wertvollste deutsche Unternehmen.
► Weltweit hält diese Firma fast 10.000 Patente. In den Büros tobt seit Jahrzehnten ein Ideengewitter. Die Rede ist von dem 1972 im badischen Walldorf bei Karlsruhe gegründeten deutschen Softwareunternehmen SAP. Die gestrige Hauptversammlung geriet zur Krönungsmesse für ein Unternehmen, das ehemalige IBM-Mitarbeiter gegründet haben und das ohne staatliche Industriepolitik – das Wort war in Deutschland noch nicht erfunden – seinen Weg nach oben fand.
16. Mai 2019 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann
Veröffentlicht unter Allgemein
Verschlagwortet mit ,

Schreiben Sie einen Kommentar

(erforderlich)