• Gesamtpersonalrat
    •  

Sommerhitze

Colourbox.de

Liebe Beschäftigte der Humboldt-Universität,

die hochsommerlichen Temperaturen sorgen für schwierigere Situationen an Ihren Arbeitsplätzen, die zum Teil gesundheitlich belastend sein können. Wir bitten Sie, alle Möglichkeiten zur Reduzierung von temperaturbedingten Belastungen zu nutzen: Die Dienstvereinbarung über die gleitende Arbeitszeit hält die Option einer reduzierten Kernarbeitszeit vor. Bitte stimmen Sie sich dazu bei Bedarf mit Ihrem Vorgesetzten oder Ihrer Vorgesetzten ab.

Steuern Sie den Sonnenschutz und die Lüftungseinrichtungen so effektiv wie möglich. Sie alle kennen das: Jalousien auch nach der Arbeitszeit geschlossen halten, Nachtauskühlung, Lüftung in den frühen Morgenstunden, Ventilatoren einsetzen. Reduzieren Sie in Ihren Arbeitsräumen vorhandene thermische Lasten, in dem Sie beispielsweise elektrische Geräte nur bei Bedarf betreiben.

Eventuell können Sie aktuell nicht besetzte, kühlere Arbeitsplätze nutzen.

Tritt der Fall ein, dass in Arbeitsräumen eine Temperatur von 35 Grad erreicht wird, so kann in diesen Räumen nicht weiter gearbeitet werden. Ergeben sich keine Möglichkeiten der Arbeitsplatzverlegung, dann kann nach Rücksprache mit dem Vorgesetzten die Arbeit beendet werden.

Bitte viel Trinken, leicht Essen. Achten Sie auf sich!

5. Juni 2019 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann
Veröffentlicht unter Allgemein

Schreiben Sie einen Kommentar

(erforderlich)