• Gesamtpersonalrat
    •  

Archiv für Schlagwort Aktuelles aus der Arbeit des GPR

Newsletter – Personalversammlung Teil 2

Foto: Miriam Siglreitmaier

Wie angekündigt, werden wir in den nächsten Tagen die einzelnen Artikel der GPR-Info aus der Personalversammlung hier in den BLOG setzen. Vielleicht haben Sie ja Lust mit uns zu den einzelnen Themen weiter ins Gespräch zu kommen.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie einen Kommentar!

Thema: Drei Fragen an die Personalabteilung

  1. Wissenschaftler*innen: Beschäftigungsverbot – weil zu viel Erfahrung?
  2. SHK: Beschäftigungsverbot – weil Einstellung nach TVL gefordert wird?
  3. Quo vadis universitas?
  • Wissenschaftler*innen: „Beschäftigungsverbot“ – weil zu viel Erfahrung?

Wir legen ein Schreiben der Personalabteilung vom August 2018 zugrunde, in dem es um das Risiko der Humboldt Universität bei Kettenbefristungen von wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen geht. Das Thema wurde von der Personalabteilung aufgegriffen, weil es eine aktuelle Rechtsprechung dazu gibt. Die Gesamtdauer der Beschäftigung in Qualifizierungs-, Drittmittel- und Sachgrundverträgen soll 18 Jahre, ggf. zuzüglich familienpolitischer bzw. sozialer Komponenten, nicht überschreiten. Dazu hat das BAG eine „Ampelregelung“ aufgestellt:

Laufzeit oder Zahl der Verlängerungen:

Grün: 8 Jahre; 12 Verlängerungen

Gelb: Mehr als 8 Jahre, bis 10 Jahre; 13-15 Verlängerungen

Rot: Mehr als 10 Jahre; mehr als 15 Verlängerungen

Laufzeit und Zahl der Verlängerungen:

Grün: 6 Jahre und 9 Verlängerungen

Gelb: Mehr als 6-8 Jahre, 10-12 Verlängerungen

Rot: Mehr als 8 Jahre, mehr als 12 Verlängerungen

Sollten Mitarbeiter*innen weiterbeschäftigt werden, deren Beschäftigungsverhältnisse bereits im gelben oder roten Bereich liegen, bzw. die als Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bereits länger als 18 Jahre beschäftigt sind, ist möglichst rechtzeitig zwischen der Personalabteilung und den Beschäftigungsstellen die weitere Perspektive zu klären. Ggf. ist für eine Risikoabsicherung Sorge zu tragen.

Diese neuen Positionen der Personalabteilung schrecken nicht nur die Personalräte, sondern auch die betroffenen wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen auf! …weiterlesen »

26. November 2018 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Webseite GPR

Informationen des GPR zur Personalversammlung am 20.11. 2018 um 9:00 Uhr

Foto: U. Hoffmann

Unser INFO, das wie jedes Jahr auf der Personalversammlung verteilt wird, hat folgende Inhalte:

  1. Abschluss der IT-RDV
  2. „Alles in Balance, Gesund im Wandel“ – Tag der Gesundheit an der HU am 22.11.2018
  3. Monatsgespräche mit dem Vizepräsidenten für Haushalt
  4. Die Schwerbehindertenvertretung der HU
  5. Drei Fragen an die Personalabteilung
  6. Informations-Café des Familienbüros „Pflege von Angehörigen“ am 26.09.2018

Diese werden wir in den BLOG in den folgenden Tagen einzeln einstellen, um auch die Beschäftigten zu erreichen, die nicht auf der Personalversammlung sein können.

 

Als Erinnerung die Einladung zur Personalversammlung:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

20. November 2018, 9-12 Uhr
Emil-Fischer-Hörsaal (Hessische Str. 2, 10115 Berlin); Videoübertragung nach Adlershof, Erwin Schrödinger-Zentrum, Konferenzraum 0 ́119

Tagesordnung

1. Vorstellung des neuen Vorstands und Überblick über die Personalratsarbeit 2018

2. Technik und Verwaltung ohne studentische Hilfskräfte! Folgen für die Tarifbeschäftigten?

3. Mindestens 2/3 für WiMis? Der Akademische Senat „empfiehlt“, die Universitätsleitung pflichtet bei – aber das „Nein“ der Vorgesetzten entscheidet

4. Lärm, Staub, Hitze, Gift – will ich an der Uni nicht! Arbeits- und Gesundheitsschutz im Blick

5. Exzellenz und kein Ende? Drohen mit Verbundantrag und neuen Clustern noch mehr Überlast und Arbeitsverdichtung?

19. November 2018 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein

Ein weiterer Begriff aus der „Black Box SAP“: Customizing


Foto: Colourbox.de

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

um die Begrifflichkeiten im Umgang mit dem System SAP vorab aller Schulungen schon mal gehört zu haben, führen wir hier im Blog des Gesamtpersonalrats unsere „Monatsserie“ aus der „Black Box SAP“ fort.

Wer mehr wissen will, kann das „humboldt gemeinsam“-Glossar anklicken, das kontinuierlich von uns erweitert wird.

Heute:

Customizing

Anpassung eines Serienprodukts an die Bedürfnisse eines Kunden (HU-Berlin). Im Bereich von SAP versteht man unter Customizing alle Anpassungen, die ohne Programmierung möglich sind. Alle darüber hinausgehenden Erweiterungen werden als Modifikationen betrachtet, für die der Hersteller keine Verantwortung übernimmt.

Ihr/ Euer Gesamtpersonalrat

27. Februar 2018 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein

Information des GPR und des Projekts „humboldt gemeinsam“

Hauptgebäude der Humboldt-Universität im Schnee

Hauptgebäude der HU, Foto: Heike Zappe

Wir sind im Gespräch: „humboldt gemeinsam“

Nachdem Ende November 2017 das Forum des Projekts „humboldt gemeinsam“ (HUg) im Grimm Zentrum sowie eine Informationsveranstaltung im Rahmen der Personalversammlung stattgefunden haben, berichten wir über die regelmäßigen Treffen der Personalräte der HU Berlin (Studentischer Personalrat, Personalrat Hochschulbereich und Gesamtpersonalrat) mit den behördlichen Datenschutzbeauftragten sowie mit der Projektleitung von HUg.

Das Ziel der Projektstudie, die an der HU von Mai bis Oktober 2017 lief, ist nach Auskunft von Herrn Naumann, dem Programmleiter von HUg, erreicht.

Auf der folgenden Webseite finden Sie Informationen und Ergebnisse der Projektstudie sowie weitere Informationen zu HUg: https://www.projekte.hu-berlin.de/de/huge

Die Universitätsleitung der Humboldt Universität zu Berlin hat sich entschieden, die Arbeitsabläufe und Prozesse in allen Abteilungen der HU zu synchronisieren und transparenter zu gestalten. SAP soll dafür das softwareseitige Grundgerüst liefern. Mittels der Projektstudie wurde festgestellt, welche Prozesse sowie deren Elemente in das neue Softwaresystem wie eingeordnet werden müssen und umgesetzt werden können.

Das Projektmanagement von HUg wird durch das Team von Herrn Naumann vorangetrieben. Das Änderungsmanagement, d.h. die Begleitung des Wandels an der HU sowie dessen Vermittlung, ist hierbei ein wesentlicher Bestandteil des Projektes.

Andere Universitäten, wie die TUB, befinden sich auf einem ähnlichen Weg. Wir wissen um die Schwierigkeiten, die es gibt und um die Hindernisse, die es auszuräumen gilt.

Die Personalräte und die Behördlichen Datenschutzbeauftragten haben in ihrem Treffen mit „humboldt gemeinsam“ am 22.11.2017 folgende Themen identifiziert, die gemeinsam bearbeitet werden:

1. Das Team sieht die Notwendigkeit für eine/n Sicherheitsbeauftragte/n, der/die dieses Projekt – sowie alle weiteren IT-Projekte – unabhängig begleitet.

2. Der Datenschutz muss in allen Phasen entsprechend der neuen EU-DSVGO (EU-Datenschutzgrundverordnung) gewährleistet sein.

3. Die Belange der Schwerbehindertenvertretung (SBV) müssen berücksichtigt werden. Dafür müssen Barrierefreiheit und Ergonomie der Software zugesichert werden.

4. Die Einbeziehung der Gremien der HU Berlin muss zur Entscheidungsfindung eingeplant werden (Meilensteine der Mitbestimmung).

5. Die Infrastruktur für das Projekt muss vorbereitet werden. Die Einrichtung einer Abteilung 9 zur Strategieentwicklung ist als ein erster Schritt geplant. Weiterhin müssen Ressourcen aus den Abteilungen mit viel Know-how freigestellt und Ersatzeinstellungen ohne Reibungsverlust vorgenommen werden.

6. Der Plan zur Implementierung wird bis Ende März 2018 aufgestellt.

7. Das Schulungskonzept wird parallel erarbeitet. Den Beschäftigten muss ermöglicht werden, an den Änderungsprozessen entsprechend ihrer Fähigkeiten und Fertigkeiten teilzuhaben.

8. Lösungen anderer Universitäten müssen begutachtet und bei Eignung adaptiert werden.

9. Die Vergabeunterlagen (Leistungsbeschreibung) für HUg werden bis 20.12.2017 erstellt.

10. Es muss zeitnah eine prozessorientierte Dienstvereinbarung (DV) zwischen der Universitätsleitung und dem Gesamtpersonalrat abgeschlossen werden – und ggf., wenn bis Januar 2018 die Rahmendienstvereinbarung für IT-Prozesse nicht verabschiedet sein sollte, eine gesonderte IT-DV für die Einführung von SAP verabschiedet werden.

11. Für die Beschäftigten in der HU Berlin muss es eine 100% Beschäftigungssicherheit geben und die Arbeitsbelastung sollte für alle entsprechend ihrer Kapazitäten vertretbar sein.

Es gibt auf dem Weg sicherlich noch weitere Baustellen und Entscheidungen, die getroffen werden müssen.

Wir bemühen uns, dass wir diese gemeinsam treffen können, gehen aber konstruktiven Auseinandersetzungen nicht aus dem Weg!

Sie können sich jederzeit gerne an uns wenden:
Jörg Naumann (Projekt „humboldt gemeinsam“) joerg.naumann@hu-berlin.de
Karsten Asshauer (GPR) karsten.asshauer@cms.hu-berlin.de
Rene Pawlak (PR Hochschulbereich) rene.pawlak@rewi.hu-berlin.de
Miriam Siglreitmaier (Studentischer Personalrat) siglremx@hu-berlin.de
Alexander Rück (Behördlicher Datenschutzbeauftragter) alexander.rueck@uv.hu-berlin.de
Uta Hoffmann (GPR) u.hoffmann.gpr@hu-berlin.de

Wir wünschen allen Beschäftigten der Humboldt-Universität zu Berlin ein gutes erfülltes Jahr 2018!


	                
3. Januar 2018 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein

Forschung und Familie – das geht? Bericht von der Podiumsveranstaltung

Am 21.11. wurde im Senatssaal der Humboldt-Universität die Podiumsdiskussion „Forschung und Familie – geht das?“ mit einem Impulsvortrag von der Autorin der  BuWin Studie Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Hochschul- und außeruniversitären Forschungssektor  Frau Dr. Anja Wegner eingeleitet. Der Vorsitzende der HU-Kommission Familienfreundliche Hochschule Professor Heger moderierte die dreistündige Veranstaltung.

Es wurde verabredet, dass die in der Veranstaltung diskutierten Anregungen und Forderungen an den Vizepräsidenten zu einem gesonderten Termin durch die Teilnehmer/innen des Podiums übergeben werden. Diese finden Sie zusammengefasst am Ende des Artikels:

Professor Heger stellte zu Beginn bereits etablierte Ergebnisse der Familienförderung für Wissenschaftler/innen in Schwerpunkten vor. Hier

Dr. Antje Wegner eröffnete mit der Frage, ob man Vereinbarkeit messen kann? …weiterlesen »

23. November 2017 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein

Das Familienfest an der HU am 7.7.2017 – es war informativ, entspannt und am Ende auch noch etwas regnerisch…

Familienfest Challenge

Erstmals feierte die Humboldt-Universität zu Berlin ihr traditionelles Familien- und Kinderfest am historischen Campus Nord: Am 7. Juli 2017.

Das Programm war so vielseitig, dass die großen und kleinen Besucher in der Zeit wahrscheinlich gar nicht alles sehen konnten…

Zwei Opas und eine Oma des GPR haben sich Mühe gegeben, für Klein und Groß etwas beizutragen!

„Zauberwörter, Alchemie und Märchen“

11. Juli 2017 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein

Nachlese zum Tag der offenen Tür im GPR

Am 26.6.2017 haben wir die Beschäftigten der HU zu unserem ersten offiziellen „Tag der offenen Tür“ eingeladen.
Mit unseren Besuchern sind wir zu einer lockeren Gesprächsrunde bei Kaffee und Kuchen in der Geschäftsstelle des Gesamtpersonalrates – Monbijoustr. 2b – zusammengekommen.
Es kamen interessierte Beschäftigte und Gremienvertreter, die an einem Austausch mit uns, nicht nur zu den „harten Themen des täglichen Geschäfts“, interessiert waren. So wurden auch Themen wie beispielsweise die fehlenden Kinderzimmer und Wickeltische in der Erziehungswissenschaft besprochen, für die wie uns gerne in der Komission Familienfreundliche HU einsetzen.
Mit dem Personalrat des Hochschulbereiches wurde bei dieser Gelegenheit über gemeinsame Projekte gesprochen.
Der Beauftragte des Arbeitgebers für Angelegenheiten schwerbehinderter Menschen der HU (Herr Lutz Niestrat) hatte mit den Arbeitsgruppen des Gesamtpersonalrates einen sehr intensiven Austausch, beispielsweise zum Thema Barrierefreiheit im Zusammenhang mit der Einführung von ERP/SAP an der HU. Das Thema „Behinderung mit Kindern“ wurde im Kontext der Familiengerechten Hochschule erstmalig besprochen.

In diesem sehr informellen Rahmen stellen wir uns auch die zukünftigen „Tage der offenen Tür im GPR“ vor, die wir ein mal im Semester planen.

Wenn Sie Fragen haben, auch gerne zwischen diesen Gelegenheiten, kontaktieren Sie uns!

Geschäftsstelle
Humboldt-Universität zu Berlin
Gesamtpersonalrat
Monbijoustr. 2b
10117 Berlin
Telefon:   030 – 2093 46650
Fax:        030 – 2093 46646

E-Mail: gesamtpersonalrat@hu-berlin.de

Sekretariat: Frau Margit Leverkühne
Bürozeiten: Montag bis Donnerstag in der Zeit von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Das Gremium des GPR tagt am 2. und 4. Montag im Monat.

 

28. Juni 2017 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein

GPR-INFO 02

GESAMTPERSONALRAT der Humboldt-Universität zu Berlin, INFO 02 (Wahlperiode 2016-2020)
22. Mai 2017
Unsere Themen:
1. Ergebnisse der Klausurtagung des neuen GPR
2. Aktuelle Themen des GPR mit dem Präsidium zum Arbeits-und Gesundheitsschutz (AGS)
3. Einladungzum „Tag der offenen Tür“ im GPR am 26.6.2017
4. Kinderfest der HU am 7.7.201
24. Mai 2017 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein

Ergebnisse der Klausurtagung des neuen GPR

Der Gesamtpersonalrat der HU wurde im Dezember 2016 neu gewählt und setzt sich nunmehr aus 21 Mitgliedern zusammen. Davon sind 6 neue Mitglieder. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, gleich nach der Wahl alle „Neuen“ mit unserer Arbeitsweise vertraut zu machen und deren frischen Wind aufzunehmen, um mit neuem Elan unsere Arbeit effektiver und intensiver voranzutreiben.
Unsere Klausurtagung war dafür der geeignete Rahmen. Frank Balihar hatte das Bildungszentrum Erkner und die zugehörigen Absprachen perfekt organisiert, so dass wir mit folgenden Themen in den Zweitagesplan starteten, die gut vorbereitet, zu Ergebnissen führten, die wir hier kurz beschreiben.

  • Öffentlichkeitsarbeit des GPR
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • IT und Datenschutz
  • Governance an der HU
  • Familienfreundlichkeit und Gleichstellung

 

1. Öffentlichkeitsarbeit
GPR-Info muss neu gestaltet werden.
Basisinformationen und Sprechzeiten der GPR werden auf einem Flyer zusammengefasst.
GPR-Webseite ist zu überarbeiten.
Wollen wir einen Facebook-Auftritt?
Die Arbeit im BLOG ist zu intensivieren.
AG Öffentlichkeitsarbeit wurde verstärkt.

 

2. Arbeits- und Gesundheitsschutz
Viel erreicht ↔ viele Baustellen
Intensivierung der Arbeiten bezüglich der Gefährdungsbeurteilungen und der Sicherheitsbeauftragten.
Mehr Präsenz bei den Begehungen vor Ort zeigen.
Begehungsprotokolle müssen abgearbeitet und kontrolliert werden.
Führungskräfteschulung und –verantwortung muss mit VPH besprochen werden.
Stellenbesetzung der Arbeitssicherheit muss endlich erfolgen.
BEM muss mehr kommuniziert werden.
Rolle der Personalabteilung für Maßnahmen muss klar sein.
Neues Thema: altersgerechtes Arbeiten.
Nachdrückliche Gespräche mit VPH müssen regelmäßig erfolgen.

 

3. IT und Datenschutz
IT- Rahmendienstvereinbarung muss zeitnah abgeschlossen werden
Neue Themen:
SAP-Einführung
Windows 10
Medien-Repositorium
HU-Box
Mobile Geräte / BYOD

 

4. Governance
Der Begriff wird oft mit „Steuerung“, „Lenkungsform“ oder auch „Leitungsstruktur“ beschrieben und im Zusammenhang mit einer Professionalisierung der Entscheidungsfindung gebraucht.
An der HU fallen unter dieses Thema insbesondere Fragen des Verhältnisses von Universitätsleitung und akademischer Selbstverwaltung, von zentraler und dezentraler Verwaltung, von Fakultäten und Instituten. Dabei geht es vor allem um die Art und Weise, wie Ziele definiert und strukturellen Rahmenbedingungen für das Handeln gesetzt werden.
Der GPR versteht sich selbst als Akteur im Governancesystem der HU, indem er seine im PersVG geregelten Mitbestimmungs- und Mitwirkungsrechte für die Beschäftigten wahrnimmt. Zugleich ist er Interessenvertretung und Kontrollinstanz, z.B. indem er die Einhaltung von Dienstvereinbarungen überwacht, auf die Einbindung von Betroffenen in Entscheidungen über Veränderungsprozesse drängt und immer wieder die Schaffung von Transparenz einfordert.
→ In der jetzt laufenden Wahlperiode müssen wir uns insbesondere in Debatten um eine Fortsetzung der Strukturplanung jenseits der W-Stellen und ihrer Ausstattung einbringen, damit Daueraufgaben auch von Dauerbeschäftigten wahrgenommen werden können und Lücken nicht durch studentische Hilfskräfte oder prekäre Beschäftigungsverhältnisse geschlossen werden..

 

5. Familiengerechte HS
Der GPR hat die DV Telearbeit entscheidend forciert und die Debatte voran gebracht.
Aktive Beteiligung des GPR am Begleitkreis und in der KFH.
Der GPR unterstützt aktiv das Audit Familiengerechte Hochschule.
Gute Zusammenarbeit mit der Frauenbeauftragten und Familienbüro
Wir müssen auf  regelmäßiges Angebot der Pflegeinformation bei der Beruflichen Weiterbildung achten!
Informationen aus dem Familienbüro müssen mit der GPR-Seite vernetzt werden.
Mitarbeit des GPR beim Kindertag wird zugesagt.

Wir lassen uns daran messen, was wir von unseren Aufgaben umsetzen!
Wenn Sie als Beschäftigte der HU Lust haben an Themen mitzuwirken, sind Sie uns jederzeit herzlich willkommen!
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

 

Klausurtagung des GPR im Bildungszentrum Erkner am 27. und 28. April

 

Der im Dezember 2016 neu gewählte Gesamtpersonalrat hat am 27. und 28. April 2017 im Bildungszentrum Erkner eine Klausurtagung durchgeführt, die eine intensive Verständigung und Diskussion zu folgenden Themen beinhaltete:

– Öffentlichkeitsarbeit besser gestalten

– Schwerpunkte des Arbeits- und Gesundheitsschutzes

– IT und Datenschutz – künftige Vorhaben

– Governance an der HU, was sagt der GPR dazu?

– Familienfreundlichkeit, Gleichstellung, respektvoller Umgang an der HU

Wir berichten hier über die Ergebnisse!

28. Februar 2017 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein