Archiv für Schlagwort Interessantes

Wissenschaftsjahr 2020/21: Expedition Erdreich – kostenfreie Aktions-Kits vorbestellen!

https://www.wissenschaftsjahr.de/2020-21/aktuelles-aus-der-biooekonomie/aktuelle-meldungen/dezember-2020/expedition-erdreich-kostenfreie-aktions-kits-vorbestellen

Expedition Erdreich: kostenfreie Aktions-Kits vorbestellen!

  • Im Frühjahr wurde die Citizen-Science-Aktion Expedition Erdreich aufgrund der Corona-Pandemie auf das Jahr 2021 verschoben. Nun geht es bald los!
  • Die Aktion lädt die Teilnehmenden dazu ein, zusammen mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Wunderwelt Boden zu erforschen. Kostenfreie Aktions-Kits können ab sofort vorbestellt werden.
  • Im Vorfeld des Weltbodentags am 5. Dezember wurde heute zudem die Bodenart des Jahres 2021 bekannt gegeben.

Mit Citizen Science die Wunderwelt Boden erforschen

Das Abwarten und Teetrinken ist bald vorbei: Im Frühjahr 2021 startet die Expedition Erdreich. Bei der Aktion können Bürgerinnen und Bürger spannende Versuche durchführen, mehr über den Boden erfahren und die Arbeit von Bodenforscherinnen und -forschern unterstützen. Registrieren Sie sich jetzt auf expedition-erdreich.de  und bestellen Sie das kostenlose Aktions-Kit vor.

Expedition Erdreich ist Bestandteil des Wissenschaftsjahres 2020/21 – Bioökonomie. Aufgrund der Corona-Pandemie haben sich das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die beteiligten Partner im Frühjahr dazu entschlossen, die Aktion auf das Jahr 2021 zu verschieben. Nun starten die Vorbereitungen!

Bei der Citizen-Science-Aktion (= „Bürgerwissenschaft“) sind Menschen bundesweit aufgerufen, mit wissenschaftlichen Methoden erstmals flächendeckend den Boden in Deutschland zu erkunden. Dabei wird der Boden an zwei verschiedenen Standorten mithilfe von Teebeuteln untersucht. Was erst einmal ungewöhnlich klingt, ist wissenschaftlich anerkannt als die sogenannte Tea-Bag-Index-Methode: Spezielle Teebeutel werden gewogen, für drei Monate im Boden vergraben, wieder ausgegraben und dann erneut gewogen. Der Unterschied zwischen Ausgangs- und Endgewicht der Teebeutel gibt Aufschluss darüber, wie schnell der Tee von Bodenorganismen zersetzt wurde. Die Zersetzung hängt von vielen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem pH-Wert, der Bodenart oder der Art der Landnutzung, die ebenfalls von den Teilnehmenden berücksichtigt werden.

Zusammen mit weiteren Versuchen, wie zum Beispiel einem pH-Wert-Test, kann so mehr über den Boden und seinen Zustand herausgefunden werden. Am Ende fließen die Daten aller Teilnehmenden in eine internationale Datenbank ein und helfen den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bei ihrer Forschung für eine nachhaltigere Bodennutzung.

Jetzt kostenfreie Aktions-Kits vorbestellen

https://www.wissenschaftsjahr.de/2020-21/aktuelles-aus-der-biooekonomie/aktuelle-meldungen/dezember-2020/expedition-erdreich-kostenfreie-aktions-kits-vorbestellen

18. Dezember 2020 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein
Verschlagwortet mit

Arbeitsschutz: Wenn Digitalisierung Stress macht

Die Digitalisierung hat fast alle Bereiche der Arbeitswelt erfasst: Knapp vier Fünftel der Beschäftigten in Deutschland haben in den letzten fünf Jahren eine Veränderung der technischen Ausstattung ihres Arbeitsplatzes erlebt, schreiben Forscher um Henner Gimpel vom Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik in einer aktuellen Studie.

Weiterlesen: Ausgabe 15/2020 Im Browser öffnen ›
Der Informationsdienst der Hans-Böckler-Stiftung erscheint alle zwei Wochen mit Analysen rund um die Themen Arbeit, Wirtschaft und Soziales.
12. Oktober 2020 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein

Hörenswertes …

Quelle: https://news.gaborsteingart.com/online.php?u=fhjuvfo5863

Prof. Dr. Andreas Suchanek – einer der bekanntesten Wirtschaftsethiker im deutschsprachigen Raum und lehrt unter anderem an der renommierten Handelshochschule Leipzig (HHL) und ist Vorstandsmitglied des Wittenberg-Zentrums für globale Ethik. Er lehrt und forscht zur Frage, wie moralische Prinzipien wirtschaftlichen Erfolg beeinflussen.

Mit Blick auf die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Maßnahmen, stellt sich ein Aspekt für ihn als entscheidend heraus: Wie wir als Gesellschaft durch diese Krise gehen, sei auch eine Frage des Respekts. Respekt im Sinne von Wertschätzung:
“Respekt ist die Grundlage einer prosperierenden Gesellschaft.”
“Wenn wir unser alltägliches wirtschaftliches Handeln immer nur auf eine reine Transaktionsleistung gegen Gegenleistung reduzieren, dann drohen wir die Menschlichkeit aus dem Auge zu verlieren.“
“Respekt bedeutet andere nicht zu schädigen: nicht finanziell, physisch und psychisch. Ihm durch Worte oder Taten, nicht unnötige Belastungen aufzubürden.”
“Wenn wir wollen, dass andere uns ernst nehmen, dann sollten wir auch die anderen ernst nehmen. Und das kann man tagtäglich einüben.”

weiterhören: https://news.gaborsteingart.com/online.php?u=fhjuvfo5863

12. August 2020 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein
Verschlagwortet mit