• Gesamtpersonalrat
    •  

Archiv für Schlagwort Pflege Angehöriger

Pflege: Finanzierung einer Pflegekraft aus Osteuropa

Quelle: Colourbox.com

Wer sich mit dem Gedanken trägt, eine polnische Pflegehilfe einzustellen, hat natürlich auch Fragen zur Finanzierung einer Pflegekraft aus Osteuropa (Polen, Tschechien, usw.).

Pflegepersonal aus Osteuropa kann eine gute Alternative zum Pflegeheim sein, da sie in der häuslichen Krankenpflege in der Funktion einer Pflegekraft, Altenpflegerin oder Haushaltshilfe unterstützend mitwirken können.

Gerade auch in der Pflege und Betreuung von Demenzpatienten können die osteuropäischen Haushaltshilfen gut eingesetzt werden.

Quelle: Pflege-News 2020/15/ – ⭐ Angebote zur Unterstützung im Alltag ⭐ Kostenlose Pflegehilfsmittel ⭐ Flexible Teilrente + 4 weitere wichtige Themen ( http://005.frnl.de/index.php?action=archive&mode=view&eid=&ei=&nl=5925&mi=32956)

11. August 2020 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein
Verschlagwortet mit

Themenreihe des GPR: Pflege – Was kostet ein Pflegeheim?

Foro: Colourbox.com

Quelle: https://www.pflege-durch-angehoerige.de/haeusliche-pflege/kosten-finanzierung-pflegeheim/

Zum 01.01.2017 trat eine Änderung im Pflegestärkungsgesestz ein. Jetzt bezahlt jeder Heimbewohner den gleichen Eigenanteil (EEE = Einrichtungseinheitlichen Eigenanteil) an der Pflege, unabhängig vom Pflegegrad. War es vor 2017 noch so, dass der Eigenanteil für die Pflege von der Höhe der Pflegestufe abhängig war, bezahlt jetzt ein Heimbewohner in Pflegegrad 5 den gleichen Eigenanteil wie z.B. ein Bewohner in Pflegegrad 2.

2019 betrug der Bundesdurchschnitt der eigenen finanziellen Belastungen im Pflegeheim 1.830 Euro. Anhand der nachstehenden Tabelle wird ersichtlich, wie stark die Preise zwischen den einzelnen Bundesländern schwanken.

Finanzierung der Pflegeheimkosten

Die Entwicklung der Pflegeheimkosten hat in den letzten Jahren rasant zugenommen. Bei den Gesamtkosten handelt es sich um die eigenen Anteile. Der Pflegekassenanteil ist hier schon abgezogen.

2. März 2020 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein
Verschlagwortet mit

Pflege – unsere Themenreihe

Alltagsbegleiter – die große Hilfe für Pflegebedürftige und pflegende Angehörige

Quelle: Newsletter Pflege durch Angehörige

Pflegende Angehörige kümmern sich oft aufopferungsvoll und mit großem Zeitaufwand um ihre Pflegebedürftigen. Meist bleibt für die eigenen Bedürfnisse wenig Zeit und Raum. Doch um weiterhin physisch und psychisch gesund zu bleiben, müssen pflegende Angehörige sich Freiräume schaffen und helfen lassen. Eine hilfreiche Unterstützung können Alltagshelfer sein, die Dienste im Haushalt übernehmen, bei der leichten Pflege helfen, Gesellschaft leisten und Erledigungen abnehmen und begleiten.

Mit Inkrafttreten des neuen Pflegestärkungsgesetzes im Jahr 2015 haben jetzt alle Pflegebedürftigen Anspruch auf Betreuung durch Alltagsbegleiter. Damit sollen die pflegenden Angehörigen entlastet und die Pflegenden gefördert werden.

13. Februar 2020 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein
Verschlagwortet mit

Berufliche Weiterbildung Seminar zum Thema “Pflege von Angehörigen”

Foto: Colourbox.com

Im Jahr 2020 widmet sich die Humboldt-Universität verstärkt der Vereinbarkeit von Beruf bzw. Studium und Pflegeverantwortung. In Kooperation mit der BWB bietet das Familienbüro mehrere Veranstaltungen zum Thema “Pflege von Angehörigen” an.

Den Auftakt bilden zwei 90-minütige Orientierungsveranstaltungen:

Am 28.05.2020 können Sie sich zur Patienten-/Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht <https://www.familienbuero.hu-berlin.de/de/patienten-betreuungsverfuegung-und-vorsorgevollmacht-informationsveranstaltung> informieren.

Am 11.06.2020 laden wir Sie herzlich zu einem Impulsvortrag ein, der aufzeigt, wie der tägliche Spagat zwischen Beruf bzw. Studium und Pflege <https://www.familienbuero.hu-berlin.de/de/pflege-und-beruf-tipps-und-thesen-wie-der-taegliche-spagat-besser-gelingen-kann-impulsvortrag> gelingen kann.

In der zweiten Jahreshälfte findet unser bewährtes Info-Café Pflege von Angehörigen <https://www.familienbuero.hu-berlin.de/de/bwb-info-caf-pflege-von-angehoerigen> statt: Am 25.09.2020 haben Sie die Möglichkeit, sich bei Kaffee und Tee untereinander auszutauschen und sich von Expert*innen zu Themen wie Pflegeorganisation, arbeitsrechtliche Regelungen etc. beraten zu lassen.

Am 03.12.2020 können sich interessierte Mitarbeiter*innen zu sogenannten “Wegweiser*innen für Pflege” <https://www.familienbuero.hu-berlin.de/de/wegweiser-in-fuer-pflege-schulung> ausbilden lassen. Im Rahmen der Veranstaltung werden Sie für das Thema Pflege sensibilisiert und als Ansprechpartner*in für Beschäftigte und Studierende mit Pflegeverantwortung zur Weiterleitung an konkrete regionale Unterstützungsangebote befähigt.

Beschäftigte der Humboldt-Universität können sich über die Webseite der Beruflichen Weiterbildung <https://www2.hu-berlin.de/berweit/BWb/index.php?main=lehrgangsuebersicht_new&navi=lehrgangsuebersicht_new&subnavi=default&work_state=show_details&ueid=121&ueebene=2#Lehrgang2910> für die Lehrgänge anmelden. Die Veranstaltungen stehen auch Studierenden offen, bei Interesse melden Sie sich bitte über das Familienbüro an: familienservice@hu-berlin.de

3. Februar 2020 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein

Pflege – unsere Themenreihe

» Tipps, wie Sie Fehler bei der MDK-Begutachtung vermeiden
» Mehr Geld im Alter: Immobilie verkaufen oder behalten u.a.m.

Auszüge: Newsletter von Pflege-durch-Anhehoerige.de 2020/02

Tipps, wie Sie Fehler bei der MDK-Begutachtung vermeiden

Wenn Sie einen Pflegegrad beantragen oder auch eine Höherstufung des vorhandenen Pflegegrades, werden Sie in der Regel durch den MDK (Medizinischer Dienst) begutachtet.
⚠ Wichtig!  »   Von der Begutachtung durch den Medizinischen Dienst ist abhängig, ob Sie einen Pflegegrad erhalten oder nicht. Deshalb müssen sowohl die Pflegebedürftigen als auch die Angehörigen gut auf diesen Termin vorbereitet sein. Denn es ist einiges zu beachten.

Mehr Geld im Alter: Immobilie verkaufen oder behalten

Oftmals reicht das Geld im Alter einfach nicht mehr aus. Die häufigsten Gründe, warum im Alter die Immobilie verkauft wird, sind:

  • Die Rente reicht nicht, um die Pflegekosten zu decken.
  • Anfallende Renovierungskosten können mit der Rente nicht finanziert werden.
  • Die Immobilie ist nicht behindertengerecht. Die Umbaukosten zu hoch.
  • Sich einfach noch was gönnen. Unerfüllte Träume verwirklichen.
  • Die Immobilie ist zu groß und kann nicht mehr bewirtschaftet werden.

Weiterlesen: https://235060.seu2.cleverreach.com/m/11775067/615092-bb9598d3cd64d6e0e9f629cd836bbbe4

27. Januar 2020 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein
Verschlagwortet mit

Was kostet der Pflegedienst für die häusliche Pflege?

Quelle: https://www.pflege-durch-angehoerige.de/haeusliche-pflege/kosten-pflegedienste/

In der häuslichen Pflege ist ein ambulanter Pflegedienst oft eine große Erleichterung für pflegende Angehörige. Doch vielmals herrscht große Unsicherheit über die Leistungen und Kosten der Pflegedienste.

Wer pflegebedürftig ist und einen Pflegegrad 2-5 hat, kann bei einem Pflegedienst maximal Pflegesachleistungen in folgender Höhe in Anspruch nehmen, ohne selbst dazuzahlen zu müssen. Alternativ ist auch noch das Pflegegeld dazu mit aufgelistet.

Weiterlesen: https://www.pflege-durch-angehoerige.de/haeusliche-pflege/kosten-pflegedienste/

17. Dezember 2019 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | 2 Kommentare »
Veröffentlicht unter Allgemein
Verschlagwortet mit

“Gesund pflegen: Gesundheitsschutz pflegender Angehöriger” Seminar

Es sind noch Plätze frei!

Quelle: Colourbox.com

21.11.2019 von 9-12 Uhr im Raum 2249a (1. Zwischengeschoss, Hauptgebäude)

Anmeldung: Katrin Meinke Familienbüro, Tel.: (030) 2093-20015, familien@uv.hu-berlin.de

Der Einklang zwischen familiärer und beruflicher Verpflichtung und der Pflege eines pflegebedürftigen Angehörigen erfordert ein hohes Maß an selbstlosem, aber auch körperlichem und psychischem Einsatz, der sich letztlich auch auf die Gesundheit der Pflegenden auswirken kann. Daher sind die pflegenden Angehörigen automatisch im Rahmen der Pflegetätigkeit durch die gesetzliche Unfallversicherung geschützt. Die Teilnehmenden sollen für typische Gefährdungen während der häuslichen Pflege sensibilisiert werden und einen Überblick über existierende Entlastungsmöglichkeiten erhalten. Darüber hinaus sollen sie Kenntnisse im Unfallversicherungsschutz sowie in dem Verfahren zur Meldung eines Arbeitsunfalles oder einer Berufskrankheit erhalten.
Inhalt:
– Gefährdungen in der häuslichen Pflege
– Schutzmaßnahmen und Entlastungsangebote für die pflegenden Angehörigen
– Versicherungsschutz der pflegenden Angehörigen
– Überblick über die gesetzliche Unfallversicherung und Aufgaben der
Sozialversicherungsträger (SGB V, SGB VII, SGB XI)

7. November 2019 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein
Verschlagwortet mit

Pflege – unsere Themenreihe

Pflegegradrechner – Haben Sie den richtigen Pflegegrad?

Quelle: http://005.frnl.de/index.php

Der Pflegegradrechner ist nicht nur für die Erstbeantragung eines Pflegegrades wichtig. Oftmals verschlechtert sich der Gesundheitszustand und keiner beantragt eine Höherstufung des Pflegegrades.
Wichtig! Prüfen Sie deshalb immer wieder mit dem Pflegegradrechner, ob Sie noch in den richtigen Pflegegrad eingestuft sind. Wenn Sie zu niedrig eingestuft sind, erhalten Sie auch weniger Pflegegeld und andere Pflegeleistungen.
Der Pflegegradrechner dient lediglich als grobe Einschätzung.
Pflegegrad überprüfen … »

31. Oktober 2019 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein
Verschlagwortet mit

Pflege – unsere Themenreihe

Quelle: http://005.frnl.de/index.php?action=archive&mode=view&eid=&ei=&nl=4938&mi=30724

Elternunterhalt für Pflege – Neue Regelung ab 2020: Kinder müssen weniger bezahlen

Kinder müssen nicht zwingend für die Pflegeheimkosten der Eltern aufkommen.
Aber: Was tun, wenn Kinder für ihre Eltern unterhaltspflichtig werden?
Muss dann Haus und Hof verkauft werden und was bleibt den Kindern selbst dann überhaupt noch zum Leben übrig? Das Sozialamt prüft auf alle Fälle, ob Sie unterhaltspflichtig sind.
Das sollten Sie wissen Der Bescheid vom Sozialamt ist häufiger mal falsch, weil das Schonvermögen der unterhaltspflichtigen Kinder nicht richtig berechnet wurde. Prüfen Sie deshalb, welche Kosten Sie persönlich ansetzen können.
📌 Gesetzes-Änderung: Ab 2020 sollen Kinder erst ab 100.000 € Bruttoeinkommen für Pflegeheimkosten der Eltern aufkommen.
Mehr Informationen erhalten … »

23. August 2019 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein
Verschlagwortet mit

Pflege – unsere Themenreihe –

Quelle: Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 33-34/2019)

Der Gesamtpersonalrat der HU informiert regelmäßig zum Thema “Pflege”

Quelle: Colourbox.com

Zurzeit gibt es eine breite Debatte um einen “Pflegenotstand” in Deutschland. Das liegt am erheblich gestiegenen Problemdruck und an den vielen Stimmen aus dem häuslichen, ambulanten wie (teil-)stationären Pflegebereich, die auf Missstände aufmerksam machen. Die Regierungskoalition hat daher unter anderem die “Konzertierte Aktion Pflege” ins Leben gerufen.

Das Feld der Altenpflege leidet unter Zeit-, Geld- und Personalmangel bei gleichzeitigem Anstieg an pflegebedürftigen Menschen. Das häusliche Pflegepotenzial schrumpft, vor allem, weil die Frauenerwerbstätigkeit steigt. Fachkräfte gibt es auch nicht genug. Wer von den Angehörigen soll pflegen? Woher sollen die professionell Pflegenden kommen? Wie lässt sich der Pflegeberuf aufwerten? Und wer zahlt den Preis dafür?

Weiterlesen: http://www.bpb.de/apuz/294914/pflege

15. August 2019 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein