Archiv für September 2020

Susanne Baer über rechtssoziologische Aufklärung

Susanne Baer spricht über die Mobilisierung von Gleichheitsrechten und über das vergleichende Verfassungsrecht als reflexive Kompetenz für die globale Frage, wie weit Gerichte gehen können.

Susanne Baer ist Richterin des Bundesverfassungsgerichts und Professorin für öffentliches Recht und Geschlechterstudien an der Humboldt Universität zu Berlin sowie L. Bates Lea Global Law Professor an der University of Michigan Law School.

23. September 2020 | Veröffentlicht von fenebeva | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein

Tobias Eule über Soziologie als Rechtswissenschaft

In der dritten Folge des Law & Society Podcasts spricht Tobias Eule über Chancen und Herausforderungen der empirischen Rechtsforschung.

Tobias Eule ist Professor für Rechtssoziologie an der Universität Bern und Distinguished Research Fellow am Hamburger Institut für Sozialforschung (HIS), wo er seit 2019 Forschungsgruppe Rechtssoziologie leitet.

23. September 2020 | Veröffentlicht von fenebeva | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein

Eddie Bruce-Jones on race and inequality and the importance of the single case

Eddie Bruce Jones speaks about scholarship on law and race in Germany and internationally. He stresses the importance of studying the single case for equality law, like the example of Oury Jalloh, a Black man who died in police custody in 2005 in Dessau/Germany, and its potential implications for the European Court of Human Rights.

Dr. Eddie Bruce Jones is Reader in Law & Anthropology and Deputy Dean of the School of Law at Birkbeck College, University of London.

23. September 2020 | Veröffentlicht von fenebeva | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein

Nora Markard über Entgelt(un-)gleichheit und warum das Recht die Empirie braucht

Nora Markard spricht in der ersten Folge des Law & Society Podcasts über Entgeltgleichheit und warum das Recht dringend auf empirische Forschung angewiesen ist, um Gleichheitsrechte einfordern zu können.

Nora Markard ist Professorin für Internationales Öffentliches Recht und Internationalen Menschenrechtsschutz an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und Mitglied des Vorstands der Gesellschaft für Freiheitsrechte.

23. September 2020 | Veröffentlicht von fenebeva | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein