Archiv für Mai 2017

[12.05.17] Game Circuit #18: Ludus Computatoris

Am Freitag, den 12.05. lädt das Signallabor wieder zu einer Runde Hands-on-Computerspielanalyse ein. Der 18. Teil der GAME-CIRCUITS-Reihe befasst sich mit Spielen, die es nur für Computer gibt. Die Idee dazu hatte (und den Einleitungsvortrag hält) unser Student David Friedrich:

Ludus Computatorius – Das Spiel im Schatten der Maschine unternimmt einen ersten Versuch, das Spiel in seiner reinen Substanz aus dem Schatten der elektrifizierten Rechenmaschine, des Computers, zu heben, um im nächsten Schritt das eigentliche Computerspiel zu beschreiben. Am Ende wird eine neue Differenzierung des Computerspiels angeboten: zum einen die des Computer-Spiels, dem die Maschine als Verlängerung des Körpers dient, ähnlich einem Tennis- oder Golfschläger, und zum anderen die des Computerspiels, eines Spieles, das ohne Maschine nicht spielbar wäre.

Beginn ist wie immer um 17:00 Uhr (c.t.) im Raum 2.26 (Signallabor) in der Georgenstraße 47 (2. Etage)

Nach dem Vortrag können die erwähnten Spiele gespielt werden. Ende des ersten Teils der Veranstaltung ist 19 Uhr. Nach einem gemeinsamen Abendessen in der benachbarten Gastronomie beginnt dann ab ca. 20 Uhr der Freestyle-Teil des GAME CIRCUIT.

Die Veranstaltung ist öffentlich und die Teilnahme kostenlos.

5. Mai 2017 | Veröffentlicht von Martin M. Meier
Veröffentlicht unter Medienwissenschaft