[10.11.17] WORKSHOP: Umschreibungen

Umschreibungen

Workshop

Geliebt und verdrängt, die Retrospektive des Internationalen Filmfestivals Locarno 2016, ist 2017 im Zeughauskino zu Gast. „Umschreibungen“ ist das letzte Programm des Jahres nach „Zu den Verhältnissen“, „Seelennot“ und „Heimat, deine Fremde“. „Umschreibungen“ meint u.a. Eingriffe in Filme – Zensur etwa ebenso wie Versuche von Verleihern, Werke aus anderen Ländern für den westdeutschen Markt inhaltlich oder formal akzeptabler zu machen. Zu den Filmen und Einführungsvorträgen findet ein Workshop statt, in dem Filme und Themen – um die Ecke – mit den Referenten der Filmeinführungen weiter diskutiert werden.

Wir laden herzlich ein, die Einzelbeobachtungen thematisch zu erweitern und zu präzisieren, Fragen zu diskutieren und in größere Forschungszusammenhänge zum westdeutschen Kino der 1950er Jahre zu stellen. Der Workshop findet im Medientheater am Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin statt.*

10.11.2017

  • 12.00 Uhr Begrüßung
  • 12.30 Uhr „Geliebt und verdrängt“? Westdeutsches Kino der 1950er Jahre
    Diskussion mit Olaf Möller, Hans Jürgen Wulff und Stefanie Mathilde Frank
  • 13.30 Uhr „Sehen Sie selbst, urteilen Sie selbst“ – die Filme des gestrigen Abends in der Diskussion
    Input und Moderation: Olaf Möller
  • 15.00 Uhr Umschreibungen als Praxis: Remakes international
    Stefanie Mathilde Frank

 

11.11.2017

  • 10.00 Uhr „Sehen Sie selbst, urteilen Sie selbst“ – die Filme des gestrigen Abends in der Diskussion
    Input und Moderation: Olaf Möller
  • 12.00 Uhr Historische Wurzeln der Umschreibungen? Alliierte Pläne und deutsches Publikum
    Wolfgang Mühl-Benninghaus
  • 13.30 Uhr „Liebe, Tanz und…“ tausend Nummern – dramaturgische Umschreibungen
    Hans Jürgen Wulff
  • 15.30 Uhr Leerstellen des 1950er-Jahre-Kinos: nicht realisierte Dokumentarfilme
    Fabian Tietke

 

12.11.2017

  • 14.00 Uhr „Sehen Sie selbst, urteilen Sie selbst“ – die Filme des gestrigen Abends in der Diskussion
    Input und Moderation: Olaf Möller
  • 15.00 Uhr Versionen für und in der BRD:
    Diskussion mit Peter Ellenbruch, Andreas Goldstein, Rainer Knepperges, Moderation: Olaf Möller

 

*Ort: Medientheater, Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft der Humboldt Universität zu Berlin, Georgenstraße 47, 10117 Berlin (im Erdgeschoss, links)

Infos zum Filmprogramm im Zeughauskino: https://www.dhm.de/zeughauskino/filmreihen/umschreibungen.html

Eine Anmeldung zum Workshop ist nicht erforderlich.
Organisation: Stefanie Mathilde Frank, Olaf Möller
Rückfragen: st.mathilde.frank@hu-berlin.de

1. November 2017 | Veröffentlicht von Martin M. Meier
Veröffentlicht unter Medienwissenschaft