Forschungs-Vernissage: „Diva, Popstar, Fremde: Vernetzungen in der weiblichen Musikgeschichte“

Mit Musik und Gender hat sich das Q-Tutorium „Vernetzungen in der weiblichen Musikgeschichte“ beschäftigt. Ihre Forschungsergebnisse präsentieren die Studierenden nun im Rahmen der Ausstellung „Diva, Popstar, Fremde: Vernetzungen in der weiblichen Musikgeschichte“. Eröffnet wird die Ausstellung am 14.02. um 14 Uhr mit einer Führung und Keynote Lecture L.J. Müller (HU Berlin) zum Thema “ „Geschlecht(er) hören? Herausforderungen der Kategorie „Geschlecht“ für die (Pop-) Musikanalyse“.
Die Ausstellung ist zu sehen vom 14.02.-22.02.2019 im Institut für Musikwissenschaften, Georgenstraße 47.

Details unter: https://www2.gender.hu-berlin.de/ztg-blog/2019/01/diva-popstar-fremde-vernetzungen-in-der-weiblichen-musikgeschichte-forschungs-vernissage-14-02-22-02-institut-fuer-musik-und-medienwissenschaft-hu-berlin/?fbclid=IwAR1ktTAyiyxPeMFOa5PGcWwlG4MV54PmCxWhsxgdz7FJoPVuyd44asi3N6o

5. Februar 2019 | Veröffentlicht von Paula Hartl
Veröffentlicht unter Allgemein

Schreiben Sie einen Kommentar

(erforderlich)