Archiv für 17.01.2020:

Abschlussveranstaltung: „Kriminalität als Herrschaftsinstrument“

Zum Abschluss des Forschungsseminars sind alle Interessierten eingeladen zu den letzten drei Sitzungen zu kommen und gemeinsam mit den Forschenden zu diskutieren:

Die Studierenden stellen ihre eigenen Fragestellungen vor und führen uns in Ihre Thematik ein. Ziel der Präsentationen ist es „Kriminalität“ als sozial konstruierte Norm wahrzunehmen und diese im Herrschaftskontext einzuordnen. Wie sorgt „Kriminalität“ als Label dafür, Herrschaft zu stabiliseren? Was wir politisiert, was entpolitisiert? Welche Akteure werden kriminalisiert, welche neutralisiert oder pathologisiert?
Es geht in drei aufeneinder folgenden Montagen zwischen 16:00 und 18:00 Uhr darum, diese Fragen aus einem rein wissenschaftlichen Kontext in die politische Auseinandersetzung zu heben und gemeinsam darüber nachzudenken.

Ab Montag, 20.01.2020 16-18 Uhr

17. Januar 2020 | Veröffentlicht von Paula Hartl | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein