Single-Frauen in der Antike?

Gab es in der Antike Frauen, die als Single lebten? Falls ja – wie waren diese in die patriarchalen gesellschaftlichen Strukturen der damaligen Zeit eingebunden? Welche Rechte hatten sie?

Im Rahmen des Q-Tutoriums wurde der Forschungsfrage nachgegangen, inwieweit es Frauen im 1. Jh. n. Chr. möglich gewesen ist, ehelos zu leben. Vor dem Hintergrund der römischen Ehegesetze betrachteten die TeilnehmerInnen die Empfehlung des Apostels Paulus, enthaltsam zu leben. Die gesellschaftliche Stellung von verheirateten Frauen, Sklavinnen sowie Hetären in der römischen Provinz Korinth und vergleichend dazu im graeco-romanischen Ägypten haben sie dabei näher untersucht. Thekla von Ikonium stellten sie als Beispiel einer Frau, die den Quellen nach unverheiratet lebte, vor.

In der Prezi finden sich die aufgeworfenen Fragen beantwortet.

12. April 2017 | Veröffentlicht von Laura Schilow
Veröffentlicht unter Allgemein

Schreiben Sie einen Kommentar

(erforderlich)