BLOG “Young Researcher at HU”

WISTA_MG

******

You are invited to make comments! Did you miss anything?

Wir laden Sie zu Kommentaren ein! Haben Sie etwas vermisst?

Email an/to: nachwuchs@hu-berlin.de

*******

28. Juni 2012 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Alle Artikel
Verschlagwortet mit

Postdoc fellowships in Analytical Sciences

Call for applications: School of Analytical Sciences Adlershof awards postdoc fellowships
Deadline:  May 26 2017, 12 p.m. Berlin time.

 Photo: SALSA

The School of Analytical Sciences Adlershof (SALSA) at Humboldt-Universität Berlin is announcing a call for postdoc fellowships in selected areas of Analytical Sciences. Research areas of interest include nanoanalytics, x-ray structure analysis, inorganic mass spectrometry, ambient mass spectrometry, plasmon enhanced nanospectroscopy and in situ optical spectroscopies. Candidates should apply with their own project in the research areas named above and take into account the research of the hosting groups.

Please apply via email only to salsa@hu-berlin.de.

Further information

23. Mai 2017 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein, Young Researcher at HU
Verschlagwortet mit ,

6 PhD scholarships: Time and Societal Challenges in a Changing Global Economy, Copenhagen Business School

Bildergebnis für logo Copenhagen Business School

Duration: 01.09.2017-31.08.2020
Deadline: 01.06.2017
Website: http://www.cbs.dk/en/research/phd-programmes/phd-skoler

Copenhagen Business School invites applications for 6 vacant PhD scholarships within the field of „Time and Societal Challenges in a Changing Global Economy“. The successful applicants will be organized as a cross-departmental cohort with a number of common PhD courses and other activities such as workshops. The positions will be based in the four Departments associated with the OMS Doctoral School: Department of Business and Politics (DBP), Department of Organisation (IOA), Department of Management, Politics and Philosophy (MPP) and Department of Management, Society and Communication (MSC).

Department of Business and Politics (DBP)
– The politics and history of social challenges in a comparative perspective (such as sustainability, inequality, 4th industrial revolution)
– The political economy of European crises: politics, polity and policy

Department of Organization (IOA)
– The role of time in organizing for societal challenges
– Organizational time, learning and innovation
– Organizing time, routines and change

Department of Management, Politics and Philosophy (MPP)
– Time, history and entrepreneurship in a globalized world
– Time and transformations in private-public relations
– The philosophy of time and chronology

Department of Management, Society and Communication (MSC)
– Temporality and talk-action dynamics in CSR
– Varieties of time perceptions attached to multi-stakeholder initiatives
– Colliding temporal orders and new forms of organizing

Contact: Henrik Hermansen +45 3815 3656, heh.mpp@cbs.dk

 

 

23. Mai 2017 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein, Young Researcher at HU

2 x 0,5 Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen: Iberische Studien, TU Chemnitz

Bildergebnis für Logo TU Chemnitz

Dauer: 01.09.2017-30.09.2020
Bewerbungsschluss: 31.05.2017
Webseite: <https://www.tu-chemnitz.de/phil/europastudien/swandel/index.php>

Zum 01.09.2017 sind an der Philosophischen Fakultät, Professur Kultureller und Sozialer Wandel, vorbehaltlich der haushaltsrechtlichen Verfügbarkeit, zwei Stellen als teilzeitbeschäftigte/r Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (50 %, Entgeltgruppe 13 TV-L) befristet bis 30.09.2020 zu besetzen. Die Auswahl erfolgt nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Aufgabenbereiche:
– Lehre in deutscher Sprache im Umfang von jeweils 2 LVS im Bereich der kulturwissenschaftlichen Iberischen Studien in den BA-Studiengängen Europa-Studien und Interkulturelle Kommunikation und in den MA-Studiengängen Europäische Integration und Interkulturelle Kommunikation / Interkulturelle Kompetenz
– Mitarbeit in der Selbstverwaltung an der Professur Kultureller und Sozialer Wandel und am Institut für Europäische Studien (u.a. Pflege der Auslandskontakte, Organisation der Lehre, Öffentlichkeitsarbeit)
– Mitarbeit an Forschungsprojekten der Professur (u.a. Drittmitteleinwerbung, Publikationsvorbereitung, Tagungsorganisation)

Kontakt: Technische Universität Chemnitz, Philosophische Fakultät , Professur Kultureller und Sozialer Wandel, Ansprechpartner: Prof. Dr. Teresa Pinheiro, 09107 Chemnitz, E-Mail: teresa.pinheiro@phil.tu-chemnitz.de (Ansprechpartner)

22. Mai 2017 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein, Young Researcher at HU
Verschlagwortet mit ,

1 Senior Lecturer: Frühe Neuzeit, Linz

Bildergebnis für logo Uni Linz

Dauer: 01.09.2017-31.08.2020
Bewerbungsschluss: 07.06.2017
Webseite: https://ix.jku.at/jku/

Ihre Aufgaben:
– Erwünscht ist in Forschung und Lehre ein Schwerpunkt in der Geschichte der Frühen Neuzeit
– Erwartet wird die Durchführung von Lehrveranstaltungen im Umfang von zehn Semesterwochenstunden, die Betreuung von Studierenden, die Abnahme von Prüfungen und die Mitwirkung an der Administration des Instituts

Ihr Profil:
-Abgeschlossene Promotion im Fach Geschichte
– Sichere Kenntnis der englischen Sprache
– Internationale Orientierung

Das kollektivvertragliche Mindestgehalt beträgt EUR 3.626,60 brutto pro Monat (KV Einstufung B1).

Nähere Auskünfte erteilt: Univ.-Prof. Dr. Marcus Gräser, T +43 732 2468 7999,E-Mail: Marcus.Graeser@jku.at
Bewerbung an: Johannes Kepler Universität Linz, Personalmanagement, Altenberger Straße 69, 4040 Linz.
Bitte geben Sie bei der Bewerbung unbedingt die „Anzeigennummer 3350“ an.

22. Mai 2017 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein, Young Researcher at HU
Verschlagwortet mit ,

Stellungnahme der Bundesregierung zum Bundesbericht Wissenschaftlicher Nachwuchs 2017

Webseite: http://www.buwin.de/dateien/buwin-2017-stellungnahme-bundesregierung.pdf

In der offiziellen Stellungnahme bewertet die Bundesregierung die Befunde und Analyse des Bundesberichts als „insgesamt zutreffend“. Die Karrierewege in der Wissenschaft sind „zumeist durch Unsicherheit und schwer einzuschätzende Karrierechancen geprägt“ (S. IV). Befristete Beschäftigungsverhältnisse sind in der Promotionsphase funktional, aber in der Qualifizierungsphase nach der Promotion, „zumal mit kurzen Vertragslaufzeiten“, „vielfach ein Problem“.

22. Mai 2017 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Verschlagwortet mit

REMINDER – GEW: Promovieren – aber wie? Möglichkeiten und Herausforderungen der Finanzierung

Bildergebnis für logo GEW

Datum: 09.06.2017 – 11.06.2017
Veranstaltungsort: Bildungszentrum Erkner, Seestr. 39, 15537 Erkner (bei Berlin)
Teilnahmebeitrag: 60 Euro (GEW-Mitglieder: 40 Euro)
Anmeldeschluss: 25.05.2017
Webseite: https://www.gew.de/veranstaltungen/detailseite/promovieren-aber-wie-moeglichkeiten-und-herausforderungen-der-finanzierung/
GEW-Seminar für Doktorandinnen und Doktoranden

Vom 9. bis zum 11. Juni 2017 wollen wir in Erkner bei Berlin mit Promovierenden, Promotionsinteressierten sowie Expertinnen und Experten aus Hochschule und Forschung über die Promotionsfinanzierung diskutieren, bereits existierende Finanzierungsquellen kennenlernen und Herausforderungen definieren. Ziel ist es, Ideen zusammenzutragen und zu diskutieren, die für eine Promotionsfinanzierung unerlässlich sind. Dabei wollen wir auch Grundlagen für die Umsetzung der entwickelten Ideen in die Praxis erarbeiten. …weiterlesen »

22. Mai 2017 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »

A postdoctoral researcher at the Max Planck Institute for Human Cognitive and Brain Sciences – Berlin

Bildergebnis für Max Planck Institute

Starting date: August 1, 2017
Deadline: May 31, 2017
Website:http://www.cbs.mpg.de/vacancies/open-positions

 

We are currently accepting applications for a two-year postdoctoral position in measuring human cognition and the brain using virtual reality (VR). The objective is the development of virtual worlds (i.e., computer-generated complex environments, presented via VR technology) to measure cognitive capacities and their neurophysiological correlates. While we focus on fundamental research in healthy participants, the aim is to improve impaired cognitive abilities in neurological patients (e.g., after stroke). This post offers the opportunity to work on projects compatible with the goals of the group while leaving space to provide your own input.

We intend to develop „serious VR games“ together with behavioral and neurophysiological indices for the feasibility of VR-based cognitive assessment and intervention. For these indices, we measure behaviour and subjective experience together with activity in the brain (e.g., EEG and NIRS) and the rest of the body (e.g., ECG and EDA).

You will be employed by the Max Planck Institute for Human Cognitive and Brain Sciences in Leipzig and situated in Berlin at the MindBrainBody Institute (http://www.mindbrainbody.de). Your office will be located at the Berlin School of Mind and Brain, an international and interdisciplinary graduate research school, which offers Master’s, doctoral, and postdoctoral programmes and hosts numerous events related to the investigation of the mind and brain. You will be integrated into a newly formed team investigating mind-brain-body interactions using VR.

 

Contact:

Dr. Michael Gaebler (gaebler@cbs.mpg.de).

21. Mai 2017 | Veröffentlicht von Taras Khomenko | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein, Young Researcher at HU
Verschlagwortet mit ,

Summer School „Wissenschafts kommunizieren!“

Logo Wissenschaft im Dialog

Alle Informationen zur Veranstaltung unter: https://www.wissenschaft-im-dialog.de/projekte/forum-spezial/mannheim/

28. bis 30. Juni 2017 an der Universität Mannheim

Wir möchten Sie heute darüber informieren, dass es noch freie Plätze für die Summer School „Wissenschaft kommunizieren!“ gibt!

Die Summer School findet vom 28. bis 30. Juni 2017 in den Räumlichkeiten der Universität Mannheim statt.

Zielgruppe sind Nachwuchswissenschaftler (Studierende, Promovierende, Postdocs etc.) sowie Nachwuchskräfte im Bereich von Wissenschaftskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit.

Lernen Sie mit erfahrenen Kommunikatoren die Grundlagen der Wissenschaftskommunikation kennen. Erfahren Sie von Wissenschaftsjournalisten die Anforderungen der Presse. Erweitern Sie Ihre Kenntnisse zu Wissenschaftskommunikation in den sozialen Medien

Wir würden uns freuen, wenn Sie die Veranstaltung bekannt machen und an Interessierte in Ihrer Einrichtung weiterleiten würden.

———————————————-
Ihre Ansprechpartnerin bei Wissenschaft im Dialog (WiD):

Susanne Freimann
Projektmanagement
Tel.: 030 2062295-12
susanne.freimann@w-i-d.de ­
­ ­

20. Mai 2017 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein

EURIAS Fellowship Programme 2018-2019 Call for Applications, Paris

 

Bildergebnis für Logo EURIAS Fellowship Programme

Deadline: 07.06.2017
Website: <http://www.eurias-fp.eu>

The European Institutes for Advanced Study (EURIAS) Fellowship Programme is an international researcher mobility programme offering 10-month residencies in one of the 19 participating Institutes: Aarhus,
Amsterdam, Berlin, Bologna, Budapest, Cambridge, Delmenhorst, Edinburgh, Freiburg, Helsinki, Jerusalem, Lyon, Madrid, Marseille, Paris, Uppsala, Vienna, Warsaw, Zürich. The Institutes for Advanced Study support the focused, self-directed work of outstanding researchers. The fellows benefit from the finest intellectual and research conditions and from the stimulating environment of a multi-disciplinary and international community of first-rate scholars.

EURIAS Fellowships are mainly offered in the fields of the humanities and social sciences but may also be granted to scholars in life and exact sciences, provided that their proposed research project does not require laboratory facilities and that it interfaces with humanities and social sciences. The diversity of the 19 participating IAS offers a wide range of possible research contexts in Europe for worldwide scholars.
Applicants may select up to three IAS outside their country of nationality or residence as possible host institutions.

APPLICATION
– Applications are submitted online via www.eurias-fp.eu, where, you will find detailed information regarding the content of the application, eligibility criteria, and selection procedure.

Contact: Programme Officer, RFIEA, programme.officer@eurias-fp.eu

20. Mai 2017 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein, Young Researcher at HU
Verschlagwortet mit , ,

Information der Abteilung Personal und Personalentwicklung: Workshops für Promovierende an der HU

Ziegelstrasse 10

Wir haben noch einige Plätze frei!
Immatrikulierte Promivierende der HU können kostenlos teilnehmen!
Anmeldungen nehmen wir ab sofort entgegen über: https://bwb.hu-berlin.de

Alle Kurse der Beruflichen Weiterbildung sind nach BiUrlG §11 vom 24.10.1990 als Bildungsurlaub im Sinne der beruflichen Weiterbildung anerkannt.

KF012
Führungskompetenz, Führungstechnik und Führungsethik
Termin: Mittwoch bis Donnerstag,
14. bis 15. Juni 2017,
(09:00–16:00 Uhr)

KF018
Laterale Führung – Führen ohne Weisungsbefugnis
Termin: Donnerstag bis Freitag, 06. bis 07. Juli 2017, (09:00 – 16:00 Uhr)

WF005
Fundraising – Grundlagenseminar
Termin: Mittwoch, 21. Juni 2017, (09:00 – 16:00 Uhr)

WL005
Stimmfit in die Vorlesung
Termin: Montag bis Dienstag, 12. und 13. Juni 2017, (09:00 – 16:00 Uhr)

WK002
Karriereplanung für Wissenschaftler/innen
Termin: Donners tag bis Freitag, 22. bis 23. Juni 2017, (09:00 – 16:00 Uhr)

WS004
Promovieren – Handwerkszeug für eine gelingende Doktorarbeit (Endphase)
Termin: Montag, 26. Juni 2017, (09:00 – 16:00 Uhr)

20. Mai 2017 | Veröffentlicht von Uta Hoffmann | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Alle Artikel, Young Researcher at HU