• Blog der Universitätsbibliothek
    • UB Blog

Die Nacht ist nicht (mehr) allein zum Schlafen da…

…seit man im Grimm-Zentrum auch bis Mitternacht klug werden kann.
Damit nicht genug bietet die extra lange Nacht am 13. Juni ab 17 Uhr jedem die Möglichkeit, profundes Wissen zu erwerben, auch wenn man nicht auf die anderen 5.000 täglichen Besucher treffen möchte. Im Grimm-Zentrum, mit dem größten Freihandbestand unter Deutschlands Bibliotheken und dem beeindruckenden Terrassenlesesaal, gibt es reihenweise Wow! -Effekte.
In dieser langen Nacht gewähren wir Ihnen neben reichlich Programm fast private Einblicke in unsere Bibliothek. Dann können wir gemeinsam ergründen, warum es den Besitzern so schwer fällt, sich von ihren Büchern wieder zu trennen oder welches Schicksal das ‚Erfolgsmodell Buch‘ in Zukunft erwartet?
Wenn Ihr “Wieso, Weshalb, Warum“ uns Bände sprechen lässt, kann die lange, leicht zu einer unvergesslichen Nacht werden…

Denjenigen unter Ihnen, die sich schon immer für Tiere interessiert haben, sei das Erwin-Schrödinger-Zentrum auf dem HU-Campus in Adlerhof wärmstens ans Herz gelegt. Dort ziehen Hase und Igel ihre Runden. Es ist sogar gelungen, den possierlichen Tierchen das Transportieren von Büchern beizubringen. Dass sogar ohne Bestechung mit Leckerlis…aber schauen Sie selbst.

Ebenfalls in Adlershof steigt das Highlight jeder langen Nacht: der Papierfliegerwettbewerb um 22 Uhr. Diesen zu verpassen bedürfte es schon einer richtig guten Ausrede…

Wandmosaik in der Deutschen Nationalbibliothek Leipzig (leicht verändert).

 

11. Juni 2015 | Veröffentlicht von Torsten Ohst
Veröffentlicht unter Allgemein

Schreiben Sie einen Kommentar

(erforderlich)