• Blog der Universitätsbibliothek
    • UB Blog

Archiv für Kategorie UB

Es ist so weit: Ausdruck von Aufsatzlieferungen jetzt auch in den Zweigbibliotheken Naturwissenschaften, Campus Nord und Asien-/Afrikawissenschaften

Seit September 2015 bieten wir Ihnen im Grimm-Zentrum den Ausdruck elektronisch gelieferter Fernleihbestellungen an. Ab dem 25. Januar 2016 können Sie Ihre Bestellung innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Bereitstellungsschreibens wahlweise auch in den Zweigbibliotheken Naturwissenschaften, Campus Nord oder Asien-/Afrikawissenschaften abholen. Wenden Sie sich einfach während der Servicezeiten an das dortige Thekenpersonal – Ihre Bestellung wird dann sozusagen „on demand“ ausgedruckt. Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir Ihnen die elektronisch gelieferten Dokumente nicht per Mail weiterleiten, sondern müssen Sie Ihnen nach wie vor ausgedruckt übergeben. Während wir früher auf etlichen nicht abgeholten Aufsätzen „sitzen blieben“, sparen wir jetzt Papier. Das Verfahren läuft im Grimm-Zentrum seit September reibungslos und wird sicher auch in den beteiligten Zweigbibliotheken schnell zur Routine für alle Beteiligten.

25. Januar 2016 | Veröffentlicht von Ulrike Schenk | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein, Ausleihtheke, UB

Ein herzliches Willkommen an alle unsere Erstsemester und Campusneulinge in Mitte und Adlershof!

Wir erleichtern Ihnen die Orientierung in Ihrem neuen Umfeld mit einem umfassenden Führungs- und Schulungsangebot an unseren verschiedenen Standorten. Für Erstnutzer der UB empfiehlt sich unsere Rechercheeinführung „Recherchieren lernen mit Hilfe unseres Suchportals Primus“.

Im Rahmen der Einführungswochen gibt es eine Reihe von Führungs- und Informationsangeboten an unseren jeweiligen Standorten. Das aktuelle Führungs- und Informationsangebot des Grimm-Zentrums mit geistes-, sozial- und wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt finden Sie hier. Oder interessieren Sie sich für eine Führung der Teilbibliothek Japanologie? Dann klicken Sie bitte hier.

Bitte erkundigen Sie sich über weitere Angebote der anderen Standorte direkt vor Ort bzw. auf der entsprechenden Website.

Übrigens sind Sie als HU-Studierende mit der Immatrikulation automatisch auch zur Bibliotheksnutzung angemeldet. Ihr Studentenausweis ist Ihr Benutzerausweis.

Bitte zögern Sie nicht, sich mit Ihren Fragen, Anregungen und Problemen an unsere Auskunftstheken zu wenden oder nutzen Sie auch unsere verschiedenen Informationsmaterialien. Wir sind für Sie da!

Einen guten Semesterstart wünscht Ihnen Ihre Universitätsbibliothek!

8. Oktober 2015 | Veröffentlicht von Ulrike Schenk | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein, Erstsemester, UB
Verschlagwortet mit

26./27.09.2015: KEINE Ausleihe, Rückgabe, Verlängerung und Bestellung von Medien möglich

Liebe Nutzerinnen und Nutzer,

am Samstag, den 26.09.2015 ab 22 Uhr bis Sonntag, 27.09.2015 führen wir routinemäßig ein Update unserer Bibliothekssoftware durch. Im Zuge dessen kommt es leider zu Einschränkungen in der Bibliotheksnutzung: Die Ausleihe, Rückgabe, Verlängerung und Bestellung von Medien wird in diesem Zeitraum nicht möglich sein. Konkret stehen die Automaten (Ausleih-, Rückgabe- und Abholautomaten) nicht zur Verfügung, Sie können nicht auf Ihr Benutzerkonto zugreifen, also die Ausleihfrist Ihrer Medien nicht verlängern sowie Ihr Passwort und Ihre E-Mail-Adresse nicht ändern. Die Recherche in Primus wird möglich sein, allerdings ohne Informationen zu Exemplaren und Standorten. Auf Online-Ressourcen haben Sie weiterhin Zugriff.

Um Ihre Unannehmlichkeiten möglichst gering zu halten, haben wir das Update-Verfahren bewusst auf ein Wochenende gelegt und beginnen damit erst am Samstagabend nach Schließung aller Zweigbibliotheken.

Eventuell kann es auch am Montag, dem 28.09.2015 noch zu Einschränkungen kommen.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis – schließlich ist uns allen daran gelegen, „up to date“ zu bleiben!

21. September 2015 | Veröffentlicht von Ulrike Schenk | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Hintergrundinformation, UB

Bestellt und nicht abgeholt – wer mag das schon?

Wenn Sie im Rahmen der Dokumentenlieferung einen Aufsatz bestellen, kommt der Großteil der Dokumente inzwischen nicht mehr als Papierkopie bei uns an, sondern wird elektronisch als PDF geliefert. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Ihnen die Bestellungen aber weiterhin in Papierform übergeben.

In der Vergangenheit sind wir im Grimm-Zentrum leider auf etlichen Kopienbestellungen sitzen geblieben, die von den Bestellenden nicht abgeholt wurden. Um Papier- und Personalaufwand möglichst dem tatsächlichen Bedarf anzupassen, werden Ihre bestellten Aufsätze nun erst dann ausgedruckt, wenn Sie zur Abholung an die Theke kommen. Da der Ausdruck an der Ausleihtheke aus technischen Gründen leider nicht möglich ist, werden Ihre bestellten Aufsätze und Artikel jetzt im Grimm-Zentrum an der Auskunftstheke im Erdgeschoss ausgegeben. Die maximale Bereitstellungszeit beträgt 4 Wochen. Danach ist ein Zugriff auf das elektronische Dokument leider nicht mehr möglich. Bitte unbedingt auf die Info zum Abholungsort in unserer Benachrichtigungsmail achten, denn was uns direkt in Papierform erreicht, liegt weiterhin an der Ausleihtheke für Sie bereit. Der Vorteil für die Umwelt ist klar ersichtlich – der Vorteil für Sie? Künftig wird es so sein, dass Sie elektronisch gelieferte Dokumente auch in unseren Zweigbibliotheken abholen können. Dazu werden wir Sie auf dem Laufenden halten …

15. September 2015 | Veröffentlicht von Ulrike Schenk | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Grimm-Zentrum, Hintergrundinformation, UB

Grimm-Zentrum: Be-rückende Aussichten!

In den vergangenen Wochen haben wir durch große Rück-Aktionen im Grimm-Zentrum nicht nur Platz geschaffen für neu zu erwerbende Literatur, wir haben auch bei unseren vielen verschiedenen Signaturengruppen, die wir im Hause haben, „aufgeräumt“.

Sie kennen das ja: Manches steht – fachlich bunt gemischt – auf den Numerus Currens-Signaturen, die Mehrheit unserer Bücher nach unserem Klassifikationssystem inhaltlich sortiert mit Gruppen und Untergruppen wissenschaftlich erschlossen.

Wir haben die älteren Jahrgänge der Numerus Currens-Signaturen (NC 1964-89), die nur sehr selten entliehen werden und bei denen ein systematisches „Browsing“ am Regal nicht möglich ist, in das neue Speichermagazin nach Adlershof umgelagert. Dadurch haben wir im 7.OG Platz gewonnen, wo nun die jüngeren Numerus Currens-Signaturen (NC 1990 ff.) eine neue Heimat gefunden haben.

Auf dem frei gewordenen Platz im 5.OG haben wir häufig nachgefragte Bestände, die bisher im UG-Magazin im Grimm-Zentrum standen, nun frei zugänglich für Sie aufgestellt. Hierbei handelt es sich um unsere sogenannten Gruppensignaturen Ling und Ling P, Theol und Theol P und Gesch P. Sie mussten bisher über PRIMUS bzw. Zeitschriften aus dem UG sogar per Leihschein bestellt werden – mit entsprechender Wartezeit. Die Situation für die Benutzer hat sich hier nun deutlich verbessert.

Foto: Doreen Schulz

Was hat sich sonst noch im Hause getan?

Wir haben bei den systematisch aufgestellten Signaturengruppen viel Platz geschaffen für zukünftige Neuerwerbungen, die von unseren Fachreferenten und Fachreferentinnen inhaltlich erschlossen und thematisch zu den bereits vorhandenen Beständen dazu geordnet werden. Sie können sich vorstellen, keine leichte Sache, abzuschätzen, wieviel Platz man auf dem jeweiligen Regalboden lassen muss für „Bestandszuwächse“ in den einzelnen Fachgebieten. Manche Fachgebiete „produzieren“ mehr, manche weniger. Nicht alles wird zudem von uns gekauft, wir richten uns hier nach den Schwerpunkten der HU-Lehrstühle in Forschung und Lehre. Ein Anhaltspunkt zum Abschätzen des Zuwachses in den einzelnen Disziplinen sind die Erfahrungswerte der letzten Jahre. Aber nun ist die Wissenschaftslandschaft freilich nicht statisch, sondern verändert sich: Die Forschung setzt laufend neue Trends, verfolgt neue Tendenzen oder widmet sich schlicht jenen wichtigen Fragen, von denen vor zehn Jahren noch kaum jemand sprach. Finanzkrise, Internetrecht, Datenschutz, Inklusion in der Schule? Es erscheint zu diesen großen gesellschaftlichen Themen auf dem deutschen und weltweiten Buchmarkt ein forschungsrelevantes Buch nach dem anderen – und wir bemühen uns, diese Neuerscheinungen Ihnen (im Rahmen unserer Finanzmittel) auch zugänglich zu machen. Aber wo denn bitte? Einige Systemstellen unseres aktuellen Klassifikationssystems existierten noch gar nicht, als wir das Grimm-Zentrum bezogen – und folglich ist irgendwann in den Regalen kein Platz mehr, diese Bücher einfach ‚dazwischenzuschieben‘. Wir haben viele Kilometer gerückt in den vergangenen Wochen, nun können die Bestände wieder an den benötigten Stellen in den Regalen „wachsen“ und aktuelle Literatur und viel gefragte Literatur, die in Forschung und Lehre momentan und auch in Zukunft angesagt ist, können Sie unmittelbar unseren Regalen entnehmen … willkommen im Grimm-Zentrum und allen weiteren Standorten der UB! Bei Fragen zu unseren Beständen oder zu unserer Aufstellungsklassifikation wenden Sie sich gerne an unsere Kolleginnen und Kollegen an den Infotheken oder gerne auch direkt an unsere Ansprechpartner in den einzelnen Fächern, unsere Fachreferentinnen und Fachreferenten.

20. April 2015 | Veröffentlicht von Birgit Stumm | Kein Kommentar »
Verschlagwortet mit , ,

Geschichte einer Odyssee : Altbestände der Zweigbibliothek Theologie ziehen um

Bild-Altbestand-ZwB-Theol-A.Winter-1_kleinJetzt sind wir dran: Am 9. und 10. April ziehen unsere Bestände aus dem Außenmagazin am Eichborndamm nach Adlershof an ihren neuen Standort um. Es handelt sich um ältere Bestände, die an unserem Standort in der Burgstraße keinen Platz gefunden haben, jedoch von bleibendem Wert für die historische theologische Forschung sind.

 

Viel haben diese Bücher hinter sich: Nach der kriegsbedingten Auslagerung im 2. Weltkrieg hatten sie im teilweise zerstörten Berliner Dom ihren Platz, wo nach 1945 die Theologen der Berliner Universität studierten. Als in den späten 70er Jahren der Wiederaufbau des Domes begann, wurde die aus ideologischen Gründen in der DDR-Zeit benachteiligte theologische Fakultät in eine primitive Baracke in der Nähe der Friedrichsstraße verfrachtet. Nur eine kleine Lesesaalbibliothek hatte dort Platz, die meisten Bücher gelangten in den sog. „Mittelkeller“, Kellerräumen in der Mittelstraße, wo sie permanenter Schimmelgefahr ausgesetzt waren. Danach lagerten die Bände in den alten Büchertürmen im Gebäudekomplex der Preußischen Staatsbibliothek und in der zum Büchermagazin umfunktionalisierten Kirche St.-Johannes-Evangelist in der Auguststraße. Vor 15 Jahren ging es zur Untermiete in Räume des Landesarchivs am Eichborndamm, erstmals in eine archivgerecht klimatisierte Situation.

 

Mit ihrem neuen Standort in Adlershof kehren die Bücher nach vielen Jahrzehnten endlich wieder in universitätseigene Räume zurück. Auf knapp 1000 Meter stehen sie in klimafreundlicher Umgebung und können ab Montag, den 20.4.2015 wieder von interessierten Nutzern zur Benutzung und Ausleihe in unsere Zweigbibliothek bestellt werden. Man könnte fast sagen: Eine Odyssee hat damit ihr Happy End gefunden.

7. April 2015 | Veröffentlicht von Andrea Kullik | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter UB
Verschlagwortet mit ,

Glänzende Aussichten!

Während die Bücher innerhalb des Grimm-Zentrums über mehrere Etagen hinweg umziehen, bringen wir das Haus gleichzeitig auf Vordermann. Nach fünf Jahren war es weniger edle Patina als schlichte Abnutzung, die wir nun kräftig aufmöbeln. Denn Parkett ist schön, aber schön auch nur dann, wenn es regelmäßig gepflegt wird. Ebenso die Tische und Stühle im Lesesaal: Sie werden, wo nötig, wieder in Stand gesetzt.

Wir freuen uns auf Sie in der nächsten Woche und wenn alles in neuem Glanz erstrahlt: Bücher und Flure und Tische – bis bald!

 

 

 

                          Vorher und Nachher…

 

 

 

             

 

Abb.: Birgit Stumm

 

25. März 2015 | Veröffentlicht von Birgit Stumm | Kein Kommentar »
Verschlagwortet mit ,

Keep rolling, rolling, rolling – in Adlershof….!

Nichts für daheim: zu schwer, zu teuer und zu klobig. Aber für uns goldrichtig, um Platz zu sparen: rollende Regale. Die meisten unserer Bücher im Außenmagazin lagern in sogenannten Kompaktanlagen. Das sind rollende Bücherregale, die man zusammenschieben kann. Statt der üblichen Platzverschwendung – Regal / Freiraum / Regal / Freiraum / Regal… – sparen wir immensen Platz im Magazin. Erst wenn man ein Buch benötigt, wird der entsprechende Gang „aufgekurbelt“.

 

             Adlershof Umzugsbeginn 066

 

Nur mit intelligenten technischen Helferlein wie jenen Kompaktanlagen können wir die wachsende Masse der gedruckten Forschungsergebnisse mittel- und langfristig bewältigen, sie platzsparend aufbewahren und für Sie – wenn gewünscht – jederzeit zur Verfügung stellen.

 

Kompaktanlage
Hier gerade im Aufbau befindlich – der Unterbau einer solchen Kompaktanlage in Adlershof

 

Fotos: Jürgen Polinske/ Sabine Kunze

 

25. Februar 2015 | Veröffentlicht von Birgit Stumm | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein, Hintergrundinformation, UB
Verschlagwortet mit ,

Die ersten Medien beziehen ihr neues Domizil im Südosten Berlins…

Bücherrollwagen_1               Bücherrollwagen_2

 

Am Montag haben nun die ersten Bücher ihr neues Ziel erreicht. Es sind Exemplare aus unserer großen Dissertationensammlung, die als allererste in die Regale im neuen Speicher in Adlershof eingezogen sind. Die Bücher werden mit hohen Rollwagen transportiert, wie man sie oben rechts sieht. Diese Bücherrollwagen pendeln zwischen dem alten und neuen Büchermagazin, voll beladen mit Büchern nach Adlershof und leer zurück zum Eichborndamm, um neue Bücher zu holen. Pro Tag schaffen die Kollegen der Umzugsfirma ca. 1000 laufende Meter Bücher vom alten Standort an den neuen in Adlershof umzusetzen…

 

Erste Bücher im Regal 014
Steht auch alles richtig?

Fotos: Jürgen Polinske/ Sabine Kunze

25. Februar 2015 | Veröffentlicht von Birgit Stumm | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein, UB, Umzugstagebuch
Verschlagwortet mit

Jetzt wird’s ernst … ab Montag, 23. Februar, ziehen die ersten Bücher um

Sie brauchen demnächst Medien aus unserem geschlossenen Außenmagazin am Eichborndamm? Dann aber schnell noch bestellt! Bis morgen Nacht, also Dienstag (17.2.) 24 Uhr, haben Sie noch Gelegenheit, Medien aus diesem Magazin zu ordern. Am Mittwoch, 18.2., holen wir zum letzten Mal Medien für Sie aus dem Außenmagazin. Ab Montag nächster Woche treten diese Bücher dann ihren Umzug von Reinickendorf nach Adlershof an…

Bei den Sammlungen im geschlossenen bisherigen Außenmagazin am Eichborndamm handelt es sich vor allem um unsere große Hochschulschriftensammlung; des Weiteren um Bestände aus den Zweigbibliotheken Theologie und Germanistik/ Skandinavistik, insgesamt circa 13 laufende Kilometer an Büchern. In den nächsten Wochen ziehen diese Bestände nach und nach in das neue Außenmagazin in Adlershof ein. Die Bestände werden zwei Monate (!) nicht zugänglich bzw. bestellbar sein.

Am 20. April holen wir dann zum ersten Mal Bücher aus dem neuen Magazin für Sie, d.h. Sie können ab 17. April 2015 wieder bestellen.

Wer solange nicht warten kann, für den gilt: Der Countdown läuft, bestellen Sie!

 

 

16. Februar 2015 | Veröffentlicht von Birgit Stumm | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein, UB, zur Zeit nicht zugänglich