Immobilienmarkt Berlin: Boom or Bust?

Steigende Immobilienpreise in Berlin sind seit einigen Jahren ein Thema. Diese Woche hatten wir dazu mehrere Artikel im Kolloquium.

Positiv geneigt waren Neues Deutschland [1] und Berliner Zeitung [2].

Diskutiert wurden dabei die Potentiale den Berliner Wohnungsmarkt für niedrige Einkommensschichten zu öffnen. Michael Schick (Präsident des Immobilienverbandes Deutschland – IVD) vertrat dabei die Meinung, Wohneigentum sei der beste Weg einer kapitalgedeckten Altersversorge und wirke zudem Gentrifizierungseffekten entgegen (Neues Deutschland). Das Pestel-Institut für Systemforschung (Berliner Zeitung) bringt eine teilweise Abschaffung der Grunderwerbssteuer ins Spiel und befürwortet eine Bezuschussung von Geringverdienern durch die ‚Kreditanstalt für Wiederaufbau‘ zur Finanzierung der eigenen vier Wände. Außerdem werden staatlich gedeckte Garantien für Banken, welche den Käufern mit niedriger Bonität Kredite gewähren, von den Interessengruppen angeregt.

Negativ konstatierte demgegenüber ein Artikel in der Berliner Zeitung [3] die Gefahr einer Überbewertung auf dem Berliner Immobilienmarkt. Der Ökonom Harald Simons, verantwortlich für die Entwicklung der Immobilienmärkte am Berliner Empirica-Institut, beschreibt den Markt wie folgt: „Gemessen an den Mieten sind die Kaufpreise weggelaufen“.

In der FAZ [4] wird darüber hinaus auf die Gefahr von Niedrigzinsen für die Käufer hingewiesen. Die derzeitigen Zinskonditionen befinden sich auf einem historischen Tiefstand. Dieses Niveau wird von den Banken in absehbarer Zeit mit der Anhebung der Leitzinsen durch die zentralen Notenbanken FED und EZB nicht gehalten werden können. Durch eine Anhebung der Zinsen können die Finanzierungsziele der Käufer unter Druck geraten.


[1] https://www.neues-deutschland.de/artikel/1032907.das-eigene-haus-soll-vor-mieterhoehungen-schuetzen.html

[2] http://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft/mieter-wider-willen-der-unerfuellte-immobilienwunsch-25140326

[3] http://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft/wohnungsmarkt-droht-deutschland-eine-immobilienblase–25139326

[4] http://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/finanzieren/haeuserkauf-dank-niedriger-zinsen-kann-teuer-werden-14503511.html

30. November 2016 | Veröffentlicht von senkelpx
Veröffentlicht unter Allgemein

Schreiben Sie einen Kommentar

(erforderlich)