Web-Adventskalender 2010

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es ist eine alte Tradition, an den ersten 24 Dezembertagen ein Kalendertürchen zu öffnen. Wir haben uns ins www gestürzt und mehrere Web-Adventskalender zusammen getragen, die mit Gedichten, Berliner Bräuchen oder schönsten ersten Sätzen überraschen.

  • frankfurt-interaktiv.de: Der Weihnachtskalender der interaktiven Frankfurter lockt mit Gedichten, Versen, Weihnachtsliedern und Rezepten.
  • MP3-Adventskalender: Wie der NAme schon vermuten lässt, geht es hier akkustisch zu. Nach dem Motto »Hören statt Lesen« verbirgt sich hinter jedem Türchen ein teils lustiger, teils nachdenklicher vorweihnachtlicher Text.
  • Adventskalender des Zentrums für Berlin-Studien: Dieser Kalender möchte seine BesucherInnen in das weihnachtliche Berlin des 19. Jahrhunderts entführen und in Vergessenheit geratene Bräuche und Rezepte wiederauferstehen lassen.
  • Der literarische Adventskalender: Die MacherInnen dieses Kalenders haben es geschafft, 24 Ausschnitte aus 24 nie geschriebenen Romanen zusammenzutragen. Sicherlich interessant …
  • Der schönste erste Satz: Hinter den Türchen des Kalenders des Goethe-Instituts verbergen sich „schönste erste Sätze“, die in einem von der Initiative Deutsche Sprache und der Stiftung Lesen veranstaltetem Wettbewerb von 16.000 Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen aus aller Welt genannt wurden.
  • Weihnachten-online.org: jeden Tag ein traditionelles Weihnachtsgedicht
30. November 2010 | Veröffentlicht von blogadmin
Veröffentlicht unter Dies und das, Selbstlernen
Verschlagwortet mit

Schreiben Sie einen Kommentar

(erforderlich)