Abgeschlossene Projekte

Du hast auch Lust dich für eine nachhaltige Uni zu engagieren? Willst du bei einem bestehenden Projekt mitmachen? Oder ein neues Projekt (mit anderen Engagierten) starten? Schreib uns! Andere Projektideen gibt es hier.

 


Podiumsdiskussion „Nachhaltige Humboldt-Universität?! Gemeinsam die Uni transformieren“ – ein voller Erfolg

 

Im gut gefüllten Senatssaal der Humboldt-Universität wurde am Dienstag, den 27. Januar 2015, diskutiert, welchen Stellenwert Nachhaltigkeit an der Humboldt-Universität in Zukunft einnehmen könnte. Deren Bedeutung wurde von allen Beteiligten bekräftigt – nicht zuletzt durch das große Interesse der 130 Gäste im Publikum. Die DiskutantInnen verwiesen auf notwendige Schritte und Herausforderungen auf dem Weg zur Nachhaltigen Humboldt-Universität. Von vielen Seiten wurde Unterstützung für das Vorhaben signalisiert, darunter auch durch die Stiftung Humboldt-Universität. Präsident der Universität Jan-Hendrik Olbertz lud das Nachhaltigkeitsbüro und die Dekanate zum weiteren Gespräch zur Erarbeitung von Umsetzungskonzepten ein.
Mehr Details zur Podiumsdiskussion sind in diesem Bericht zu lesen.

 

First European Green Office Summit

Vom 16. bis zum 19. Oktober 2014 fand der erste europäische Nachhaltigkeitsbüro-Gipfel statt. Engagierte Student_innen aus fünf Ländern trafen sich in Berlin, um ihre Erfahrungen und Strategien auszutauschen, um besser Nachhaltigkeit an den Universitäten etablieren zu können. In Workshops und Plena wurde diskutiert und gearbeitet, aber im Vordergrund stand wohl eher das berauschende Gefühl Teil einer wachsenden, internationalen Bewegung zu sein. Mehr erfahrt ihr hier.

 

Gesünder Essen in Berliner Mensen

Wie kann man MensabesucherInnen gesündere Nachtischvarianten attraktiver machen? Ein Experiment an verschiedenen Berliner Mensen zu Verhalten und Design sollte dazu Ergebnisse liefern. Durch eine veränderte Präsentation des zum Verkauf stehenden Obstes konnte der Obstkonsum um mitunter 80% erhöht werden! Durch den Erfolg des Experiments wird die Mensa das neue Design beibehalten.

Hier gibt es Präsentation und Forschungsbericht zu diesem Projekt.

durchgeführt von: Andrea Bender & Massih Chopan

 

Studie zur besseren Mülltrennung an der HU

Wie können Leute dazu bewegt werden, besser Müll zu trennen? Vielleicht durch ein neuartiges Mülleimer-Design und entsprechende Hinweisschilder? Ein durchgeführtes Experiment verdeutlichte, dass die Möglichkeit der Trennung durch klare und sichtbare Beschilderung verbessert werden kann.

Hier gibt es bald Präsentation & Forschungsbericht zu diesem Projekt.

durchgeführt von: Sophie Meyer & Jelena Pustogowa

 

Obst & Gemüse aus der Region – Aufbau einer FoodCoop

Eine Food Coop ist eine Kooperationsgemeinschaft, deren Mitglieder gemeinsam bei Bauernhöfen und Großhändlern Bio-Lebensmittel bestellen. Auf diese Weise wird gutes Essen für jedes Mitglied günstiger und es kann direkt bei regionalen Höfen bestellt werden. Diese Organisationsweise hat nicht nur für die Mitglieder Vorteile, sondern auch für die Produzenten, da sie mit der Food Coop einen verlässlichen Abnehmer gewinnen.
Eine Food Coop hatte bis vor einigen Jahren an der Humboldt Universität bereits zehn Jahre Tradition und funktionierte sehr gut. Von Mai 2015 bis Mai 2016 bestellten wir wieder mit neuen Mitgliedern. Aufgrund von mangelnder Nachfrage aber leider wieder eingestellt.
Durchgeführt von: Sarah Messal

 

Das nachhaltige Büro

Die zentralen Frauenbeauftragten und wir haben gemeinsam das Büro der zentralen Frauenbeauftragten nachhaltiger gestaltet. Z.B. wurde der Ressourcenverbrauch analysiert, die Mülltrennung verbessert und ein Recycling leerer Druckerpatronen angestoßen.

 

CleanUp-Aktionen

2016 haben wir bereits zwei öffentliche Aufräumaktionen (CleanUps) in Berlin in Kooperation mit der BSR durchgeführt. Einmal bei der S-Bahnhaltestelle Baumschulenweg und einmal in der Nähe des S-Bhf Adlershof. Die Beteiligung war jeweils sehr erfreulich und die Natur war danach bedeutend sauberer und ansehlicher.

 

Nachhaltige Suchmaschine

In Kooperation mit dem Computer- und Medienservice (CMS) und der Technischen Abteilung (TA) hat 2015 eine Arbeitsgruppe Kriterien für eine nachhaltige Suchmaschine entwickelt. Anhand dieser wurden eine Reihe von Suchmaschinen analysiert, wobei sich am Ende herausstellte, dass die voreingestellte Suchmaschine (Google) die nachhaltigste ist.

 

Open Air mit gerettetem Essen

An einem sonnigen Sonntag (29.05.2016) haben wir auf das Tempelhofer Feld eingeladen, um mit gerettetem Essen und Electro-Beats gemeinsam das gute Wetter zu genießen und das Tanzbein zu schwingen. Zahlreiche Leute kamen dieser Einladung nach, was viel Spaß brachte und nach einer baldigen Wiederholung verlangt.

 

Aktionstage Nachhaltigkeit

Im Zuge der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit (DAN) des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE) haben wir in den Jahren 2015 und 2016 eine Vielzahl von Aktionen durchgeführt, z.B. ein Kleidertausch, ein Open Air, ein Workshop an der TU, ein CleanUp und einen Vortrag über unser Konzept.

 

Wandercoaching

An zwei Wochenenden im letzten und diesem Jahr wurde das Nachhaltigkeitsbüro von jeweils zwei Coaches des netzwerk n im IRI THESys und der Thinkfarm (Kreuzberg) weitergebildet. In einer lockeren Atmosphäre lernten wir vieles über Projektarbeit, PR und die Gestaltung des Generationswechsels, wobei das Ganze durch gemeinsames Kochen, Essen und Entspannen abgerundet wurde. Wir bedanken uns vielmals beim netzwerk n!

 

 

22. Juni 2014 | Veröffentlicht von Nachhaltigkeitsbüro