Fossil Free Berlin macht sich stark für Divestment

Die Berliner Gruppe der Fossil-Free-Bewegung setzt sich ein für den Ausstieg aus fossilen Energien und für eine wirksame Klimapolitik in Berlin. Im Rahmen ihrer Divestmentkampagne fordern sie, dass Berlin klimaschädliche Investitionen beendet und verbindliche Richtlinien für ökologisches und ethisches Investment verabschiedet. Konkret geht es dabei um ca. 10 Millionen Euro aus dem Vermögen der Stadt Berlin, das in klimaschädlichen Unternehmen wie RWE und Total steckt.

Mehr Infos und was man außer einem Bankwechsel selber tun kann, hier:

http://fossilfreeberlin.org/

3. Dezember 2015 | Veröffentlicht von Konstantin Krenz
Veröffentlicht unter News

Schreibe einen Kommentar

(erforderlich)