Apulische Kulturtage in Berlin

Vom 5. bis zum 26. August organisiert das Museum für europäische Kultur in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Kulturinstitut die „Apulischen Kulturtage“: Eine Veranstaltungsreihe, die die südostitalienischen Region Apulien präsentiert. Apulien ist eine sehr abwechselungsreiche Region im Südosten Italiens. Sie ist bekannt zum Beispiel durch Castel del Monte, durch die charakteristischen Rundhäusern, die Trullis, die Weltkulturerbe sind, aber auch durch die Barockstadt Lecce.
Historisch gesehen war Apulien immer ein Schmelztiegel und noch heute gibt es altgriechischsprachige Minderheiten, die seit der Antike siedeln.
Die apulischen Kulturtage umfassen zum Beispiel:
Eine Sonderausstellung „Erkundungen“ mit Objekten und Fotografien aus Apulien; Filme und Gespräche über Feste, Traditionen und Architektur in Apulien, Konzertabende mit Live Musik und Tarantella Tanz und eine Exkursion in ein Trulli Dorf, das im Norden Berlins liegt.
Mehr Informationen über das reiche Programm erhalten Sie unter Staatliche Museen zu Berlin
oder unter La Puglia a Berlino – Apulische Kulturtage im Museum Europäischer Kulturen – Staatliche Museen zu Berlin (PDF)

Viel Spass in Apulien… Entschuldigung in apulischen Berlin…!

25. Juli 2012 | Veröffentlicht von blogadmin
Veröffentlicht unter Dies und das

Schreiben Sie einen Kommentar

(erforderlich)