Statt Amazon und Co.: Fernleihe und Dokumentlieferung an der Humboldt-Universität

Vielleicht ist es Ihnen auch schon einmal passiert: Sie benötigen Literatur für Ihre Hausarbeit und das Buch ist nicht in der Universitätsbibliothek vorhanden. Oder für die Forschungsarbeit braucht es nur noch eine Quellenangabe, doch die Zeitschrift ist nur im Ausland nachgewiesen. Vielleicht haben Sie auch einen Hinweis auf den wichtigen Aufsatz für Ihre Lehrveranstaltung bekommen, aber der Sammelband ist nicht aufzufinden. Was nun?

Bevor Sie das Buch selbst kaufen, bieten wir Ihnen diverse Optionen.

Eine Möglichkeit wäre zunächst, zu versuchen, das Buch per Anschaffungsvorschlag für die Bibliothek kaufen zu lassen. 

Für alles Weitere ist das Team der Dokumentlieferung für Sie da. Literatur, die Sie nicht an der Humboldt-Universität finden, bestellen wir für Sie aus anderen Bibliotheken – wenn nötig sogar weltweit. Egal ob ganze Bücher, Teilkopien oder Aufsätze aus Zeitschriften … Wir bemühen uns um eine schnelle Lieferung.

Was müssen Sie dafür tun?

Zunächst recherchieren Sie selbstständig im Verbundkatalog KOBV (Kooperativer Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg) nach Ihrem Titel. Hier finden Sie sämtliche Bestandsnachweise der Bibliotheken in Berlin und Brandenburg, sowie alle weiteren Verbünde Deutschlands.

KOBV: https://www.kobv.de/

Gibt es einen Treffer, können Sie über den Verbund Ihre Bestellung aufgeben. Hierfür müssen Sie in der Universitätsbibliothek der Humboldt-Universität registriert sein. Hinzu kommt eine Bearbeitungsgebühr von 1,50 EUR.[1]

Sobald der Titelwunsch bei uns eingeht, bemühen wir uns nach Kräften, Ihre Bestellung zügig zu bearbeiten. Die Lieferzeit (i.d.R. 1-2 Wochen) ist dabei abhängig vom Status des gewünschten Mediums sowie der Bearbeitungszeit der Lieferbibliothek. Sofern das Buch oder der Aufsatz geliefert werden kann, wird die Literatur für Sie in der Bibliothek bereitgestellt.

Eine Alternative zur Fernleihe bietet der externe Dienstleister Subito. Innerhalb von drei Werktagen liefert der Dokumentlieferdienst Zeitschriftenaufsätze sowie Teilkopien aus Büchern direkt zu Ihnen nach Hause, sowohl per E-Mail, Fax oder über den Postversand. HU-Mitarbeitende haben die Möglichkeit, kostenfrei über ein sog. „Subkonto“ Zeitschriftenaufsätze zu bestellen. Alle weiteren Informationen zu den Kosten und der Bestellung sowie das Antragsformular für das Subkundenkonto finden Sie auf unserer Website:

https://www.ub.hu-berlin.de/de/nutzung-und-services/fernleihe-und-dokumentlieferung/dokumentlieferdienst-subito 

Wir sind stets daran interessiert Ihre Wünsche zu erfüllen. Nicht immer ist dies möglich. Sollten Sie hier Nachfragen haben oder Hilfe bei der Bestellung benötigen, können Sie uns gerne kontaktieren.

Wir unterstützen Sie bereits bei der Recherche und helfen Ihnen, wenn Sie nicht sicher sind, wie die gewünschte Literatur zu beschaffen ist. Auch zu bereits getätigten Bestellungen geben wir Ihnen gerne Auskunft. Sie können uns entweder per E-Mail oder telefonisch erreichen. Möchten Sie lieber direkt mit uns sprechen, bieten wir Ihnen zwei Mal pro Woche eine Sprechstunde an, sowohl vor Ort als auch online.

Alle Informationen dazu finden Sie auf unserer Website:

https://www.ub.hu-berlin.de/de/nutzung-und-services/fernleihe-und-dokumentlieferung

Bild: Pixabay

[1] Diese Gebühr wird immer erhoben, selbst wenn die Bestellung nicht geliefert werden kann. Wir empfehlen eine umfassende Recherche vor jeder Bestellung.

Natalie Schlottke

17. Januar 2023 | Veröffentlicht von Ulrike Schenk
Veröffentlicht unter Dokumentlieferung/Fernleihe

Schreiben Sie einen Kommentar

(erforderlich)