• Blog der Universitätsbibliothek
    • UB Blog

Archiv für Kategorie Einschränkungen

Projekt DEAL

Die Humboldt-Universität steht gemeinsam mit den Berliner Universitäten und der Charité geschlossen hinter den Verhandlungszielen des Projektes DEAL der Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen, das den Zugang zu wissenschaftlichen Fachzeitschriften verbessern möchte.

Ziel des DEAL-Projekts sind bundesweite Lizenzen mit den großen Zeitschriftenverlagen Springer/Nature, Wiley und Elsevier, die ermöglichen, dass die Artikel deutscher, korrespondierender Autorinnen und Autoren (corresponding authors) künftig Open Access veröffentlicht werden. Auf diese Weise sollen die bisherigen Lizenzkosten durch eine am Publikationsaufkommen orientierte Finanzierung ersetzt werden.

Die Verhandlungen mit den Verlagen Springer/Nature und Wiley verlaufen sehr konstruktiv, sodass für das Jahr 2018 eine gemeinsam erarbeitete Übergangslösung in Kraft treten kann, die den Weg für eine bundesweite Lizenz ab 2019 offenhält.

Die seit Mitte 2016 mit Elsevier geführten Verhandlungen gestalten sich hingegen weiterhin schwierig. Nach den Informationen des DEAL-Projekts hat Elsevier bisher kein Angebot gemacht, das den Erwartungen der Verhandlungsgruppe des DEAL-Projekts entspricht.

Um nachdrücklich zu verdeutlichen, dass die deutsche Wissenschaft einen Wandel in der Finanzierungspraxis der Nutzung wissenschaftlicher Zeitschriften fordert, haben die Präsidien der Freien Universität, der Humboldt-Universität und der Technischen Universität sowie der Vorstand der Charité in enger Abstimmung beschlossen, den laufenden Zeitschriften-Vertrag mit Elsevier nicht zu verlängern. Dieser Beschluss erfolgt im Schulterschluss mit knapp 200 Einrichtungen (Universitäten, Fachhochschulen und Forschungseinrichtungen) deutschlandweit, die ihre Zeitschriften-Subskriptionen bei Elsevier ebenfalls gekündigt haben.

Mit dieser Kündigung wird sich die Humboldt-Universität ab dem 1. Januar 2018 in einem vertragslosen Zustand befinden, der voraussichtlich eine Kappung des Zugriffs auf die aktuellen Jahrgänge der Elsevier-Freedom Collection und der Cell Press-Titel nach sich ziehen wird. Zugriffe auf die im Rahmen von Nationallizenzen und eigenen Lizenzierungen erworbenen Archivrechte bleiben davon unberührt.

Die dadurch entstehende Lücke in der Informationsversorgung kann durch die Universitätsbibliothek nur eingeschränkt über Lieferdienste wie die Fernleihe oder Subito geschlossen werden.

Nähere Informationen zur DEAL-Initiative entnehmen Sie bitte der Homepage der Universitätsbibliothek. Hier finden Sie auch Hinweise über die Lieferdienste der Universitätsbibliothek.

Aktuelle Ergänzung (Stand 2.1.2018):

Der Verlag Elsevier hat den Zugang zu den aktuellen Journals der Freedom Collection zunächst noch nicht unterbrochen. Die weitere Entwicklung der Verhandlungen zwischen DEAL und Elsevier bleibt abzuwarten.

Weitere Informationen

Das Projekt DEAL

Pressemitteilung der Berliner Universitäten zur Kündigung des Elsevier-Vertrages

 

Kontakt

Prof. Dr. Andreas Degkwitz
Direktor der Universitätsbibliothek
andreas.degkwitz@ub.hu-berlin.de

oder

ub.deal@hu-berlin.de

4. Dezember 2017 | Veröffentlicht von Felicitas Günther | Kein Kommentar »
Verschlagwortet mit

Was ist neu in unserem Suchportal Primus?

Die Einführung unserer neuen Bibliothekssoftware Alma hat auch Auswirkungen auf unser Primus-Suchportal. Manche unliebsame Änderung ist noch der Umbruchphase geschuldet und wird derzeit von unserer EDV behoben. Dies betrifft insbesondere die Anzeige von Online Ressourcen. Ein häufiger Fehler ist, dass bei Beständen, die wir nur in gedruckter Form haben, neben dem Reiter „Standorte/Signaturen“  ein zusätzlicher Reiter „Online-Zugriff“ die Hoffnung weckt, wir hätten diesen Titel auch elektronisch. In den Fällen, wo beide Reiter vorhanden sind, ist der Reiter „Online-Zugriff“ leider ein Blindgänger. Wir arbeiten an der Behebung des Problems. Im Zuge dessen werden auch die Fälle bereinigt, bei denen sich hinter dem Reiter „Online-Zugriff“ lediglich Inhaltsverzeichnisse oder Klappentexte verbergen. Diese werden künftig unter dem Reiter „Details“ angeboten. Weitere Änderungen im Einzelnen:

Was ist neu und bleibt?

  • um die individuell (nach Nutzergruppenzugehörigkeit) geltenden Ausleihbedingungen sehen zu können, sollte man immer angemeldet sein
  • ehemals „Mein Konto“ heißt jetzt „Mein Bereich“
  • die ehemalige Korbfunktion heißt jetzt „Favoriten“, das Icon ist nun ein Sternchen
  • Reiter „Standorte / Signaturen“: angezeigt werden jetzt immer in einer Zeile Zweigbibliothek, Etage, Regalstandort sowie die Signatur des Mediums
  • die Informationen zur Verfügbarkeit finden Sie nun immer in der gelb unterlegten Zeile
  • die Anzeige der Facetten auf der linken Seite zur Präzisierung der Suchanfrage haben wir leicht modifiziert
  • Primus macht bei keinen oder wenigen Treffern Korrekturvorschläge („Meinten Sie … ?) und gibt Suchtipps
  • die Möglichkeit, bei Zeitschriftentreffern mit HU-Druckbestand nach Jahrgängen zu filtern, um zu sehen, an welchem UB-Standort sich der gesuchte Jahrgang befindet
  • bitte vergeben Sie sich in Ihrem Primus-Nutzerkonto eine PIN für die Selbstbedienungsautomaten: dazu gehen Sie in „Mein Bereich“, „Einstellungen“, „Daten bearbeiten“, „PIN/Passwort ändern“

 

Was stört noch und wird behoben?

  • im Reiter „Standorte / Signaturen“: der Signaturumbruch in der Anzeige
  • der Strichcode bei „Standorte / Signaturen“
  • die fehlerhaften Reiter „Online-Zugriff“ bei Titeln, die wir nur gedruckt haben (immer erkennbar daran, dass sowohl der Reiter „Online-Zugriff“ als auch der Reiter „Standorte / Signatur“ vorhanden ist)
  • die Anzeige sämtlicher Namensvarianten von Autoren und Herausgebern

 

Was fehlt noch und kommt wieder?

  • die RVK-Notationen und damit die Möglichkeit, Suchergebnisse nach RVK-Sachgruppen zu filtern
  • die korrekte Anzeige von Zeitschriften und mehrbändigen Werken
  • die Möglichkeit, über „Weitere Services“ nach der Verfügbarkeit von gedruckten Artikeln im „Kooperativen Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg (KOBV)“ zu recherchieren

 

Wer einen tieferen Einblick in die Recherchemöglichkeiten von Primus erhalten möchte, kann gerne eine unserer Kurzeinführungen (ca. 30-40 Minuten) besuchen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die nächsten Termine im Grimm-Zentrum:

  • 21.03.2017, 14 Uhr
  • 11.04.2017, 10 Uhr
  • 27.04.2017, 10 Uhr
  • 09.05.2017, 14 Uhr
  • 22.05.2017, 10 Uhr
  • 06.06.2017, 14 Uhr
  • 22.06.2017, 10 Uhr

 

Der nächste Termin am Campus Nord:

  • 14.03.2017, 10 Uhr

 

Mit besten Grüßen,

Ihre Universitätsbibliothek

7. März 2017 | Veröffentlicht von Ulrike Schenk | Kein Kommentar »

Alma läuft … mit Hindernissen

Es ist vollbracht: seit dem 19.01.2017 sind wir mit Alma im Echtbetrieb. Viele Funktionalitäten rund um die Ausleihverbuchung und ums Nutzerkonto laufen weitgehend störungsfrei, ein Teil ist jedoch noch störungsanfällig. Wir bitten hierfür um Entschuldigung und um Ihr Verständnis. Einige unserer Nutzerinnen und Nutzer haben Probleme mit dem Log-In. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Behebung der Störungen.

Unser Suchportal Primus hat durch die Einführung von Alma leichte Anpassungen erfahren, die auch noch nicht ganz abgeschlossen sind.

Hier die wichtigsten Änderungen für Sie auf einen Blick:

  • HU-Studierende loggen sich künftig mit ihrem HU-Account in ihr Benutzerkonto ein; dies sind dieselben Daten, mit denen Sie sich in Moodle und Agnes anmelden
  • externe Nutzer/innen loggen sich mit ihrer Nutzernummer (HUUB… –> Großschreibung ist nun relevant!) und ihrem selbst vergebenen Passwort ein
  • HU-Mitarbeiter/innen loggen sich ebenfalls, aber nur vorübergehend (!) mit ihrer Nutzernummer (HUUB… –> Großschreibung ist nun relevant!) und ihrem selbst vergebenen Passwort ein
  • für die Nutzung der Selbstbedienungsautomaten benötigen Sie künftig eine PIN; diese können Sie sich in Ihrem Primus-Nutzerkonto selbst vergeben unter „Mein Bereich“ > „Einstellungen“; bei bestehenden Nutzerkonten von externen Nutzern wurde das übliche Passwort automatisiert als PIN eingetragen
  • Nachrichten der UB (Erinnerungsschreiben, Ausleihquittungen, Vorbestellungen, 1., 2. und 3. Mahnung) erhalten Sie künftig per E-Mail
  • im Grimm-Zentrum werden Medien, die Sie zur Vor-Ort-Nutzung bestellt haben, vorerst nicht mehr in den Buchabholautomaten, sondern im Forschungslesesaal im 6. OG bereit gestellt; bitte informieren Sie sich über dessen Öffnungszeiten, die von denen des Grimm-Zentrums abweichen
  • die Fernleihe wird frühestens ab der 5. KW (30.01.-03.02.) wieder funktionieren

 

Über weitere Einschränkungen können Sie sich weiterhin auf unserer Alma-Projekseite informieren.

Wir danken Ihnen für Ihre Geduld und Ihr Verständnis während der gesamten Umstellungszeit und bitten auch weiterhin um Nachsicht, wenn es hier und da noch nicht ganz reibungslos läuft. Wir werden von Tag zu Tag routinierter im Umgang mit Alma – versprochen!

23. Januar 2017 | Veröffentlicht von Ulrike Schenk | 10 Kommentare »
Veröffentlicht unter Allgemein, Alma, Ausleihtheke, Einschränkungen

Bestellung von Fernleihen noch bis zum 5.12.16 möglich

UB steigt um -FernleiheAufgrund des Umstiegs auf ALMA können zwischen dem 5. Dezember 2016 und 17. Januar 2017 keine Fernleihbestellungen aufgegeben werden.

Wenn Sie in diesem Zeitraum Medien dringend benötigen, die nicht an unserer UB vorhanden sind, folgender Hinweis: Überprüfen Sie bitte, ob sich das gewünschte Medium in einer anderen Bibliothek in Berlin oder Brandenburg befindet. Im KOBV-Portal ist die Mehrheit der Bibliotheken in der Region mit ihren Beständen verzeichnet.

Alternativ können Sie selbstverständlich auch in einer anderen Bibliothek eine Fernleihbestellung aufgeben, beispielsweise in der Staatsbibliothek zu Berlin, in den Berliner Öffentlichen Bibliotheken oder in anderen Hochschulbibliotheken. Sie benötigen dafür einen gültigen Ausweis der jeweiligen Bibliothek. Bitte beachten Sie, dass es an der UB der TU und UdK sowie der UB der FU ebenfalls Einschränkungen beim Aufgeben von Fernleihen gibt, da auch diese derzeitig auf ALMA umsteigen.
Eine weitere Alternative, Bücher und Zeitschriftenartikel aus anderen Bibliotheken zu bestellen, sind kostenpflichtige Dokumentlieferdienste wie z.B. Subito, dazu hier weitere Informationen.

Für die Einschränkungen rundum die ALMA-Einführung bitten wir um Ihr Verständnis.

Bei Fragen können sich jederzeit wenden an: info@ub.hu-berlin.de

Foto: Yvonne Wirkus

 

 

2. Dezember 2016 | Veröffentlicht von Birgit Stumm | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Alma, Einschränkungen, Fernleihe