• Blog der Universitätsbibliothek
    • UB Blog

Archiv für Februar 2015

Keep rolling, rolling, rolling – in Adlershof….!

Nichts für daheim: zu schwer, zu teuer und zu klobig. Aber für uns goldrichtig, um Platz zu sparen: rollende Regale. Die meisten unserer Bücher im Außenmagazin lagern in sogenannten Kompaktanlagen. Das sind rollende Bücherregale, die man zusammenschieben kann. Statt der üblichen Platzverschwendung – Regal / Freiraum / Regal / Freiraum / Regal… – sparen wir immensen Platz im Magazin. Erst wenn man ein Buch benötigt, wird der entsprechende Gang “aufgekurbelt”.

 

             Adlershof Umzugsbeginn 066

 

Nur mit intelligenten technischen Helferlein wie jenen Kompaktanlagen können wir die wachsende Masse der gedruckten Forschungsergebnisse mittel- und langfristig bewältigen, sie platzsparend aufbewahren und für Sie – wenn gewünscht – jederzeit zur Verfügung stellen.

 

Kompaktanlage
Hier gerade im Aufbau befindlich – der Unterbau einer solchen Kompaktanlage in Adlershof

 

Fotos: Jürgen Polinske/ Sabine Kunze

 

25. Februar 2015 | Veröffentlicht von Birgit Stumm | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein, Hintergrundinformation, UB
Verschlagwortet mit ,

Die ersten Medien beziehen ihr neues Domizil im Südosten Berlins…

Bücherrollwagen_1               Bücherrollwagen_2

 

Am Montag haben nun die ersten Bücher ihr neues Ziel erreicht. Es sind Exemplare aus unserer großen Dissertationensammlung, die als allererste in die Regale im neuen Speicher in Adlershof eingezogen sind. Die Bücher werden mit hohen Rollwagen transportiert, wie man sie oben rechts sieht. Diese Bücherrollwagen pendeln zwischen dem alten und neuen Büchermagazin, voll beladen mit Büchern nach Adlershof und leer zurück zum Eichborndamm, um neue Bücher zu holen. Pro Tag schaffen die Kollegen der Umzugsfirma ca. 1000 laufende Meter Bücher vom alten Standort an den neuen in Adlershof umzusetzen…

 

Erste Bücher im Regal 014
Steht auch alles richtig?

Fotos: Jürgen Polinske/ Sabine Kunze

25. Februar 2015 | Veröffentlicht von Birgit Stumm | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein, UB, Umzugstagebuch
Verschlagwortet mit

Jetzt wird’s ernst … ab Montag, 23. Februar, ziehen die ersten Bücher um

Sie brauchen demnächst Medien aus unserem geschlossenen Außenmagazin am Eichborndamm? Dann aber schnell noch bestellt! Bis morgen Nacht, also Dienstag (17.2.) 24 Uhr, haben Sie noch Gelegenheit, Medien aus diesem Magazin zu ordern. Am Mittwoch, 18.2., holen wir zum letzten Mal Medien für Sie aus dem Außenmagazin. Ab Montag nächster Woche treten diese Bücher dann ihren Umzug von Reinickendorf nach Adlershof an…

Bei den Sammlungen im geschlossenen bisherigen Außenmagazin am Eichborndamm handelt es sich vor allem um unsere große Hochschulschriftensammlung; des Weiteren um Bestände aus den Zweigbibliotheken Theologie und Germanistik/ Skandinavistik, insgesamt circa 13 laufende Kilometer an Büchern. In den nächsten Wochen ziehen diese Bestände nach und nach in das neue Außenmagazin in Adlershof ein. Die Bestände werden zwei Monate (!) nicht zugänglich bzw. bestellbar sein.

Am 20. April holen wir dann zum ersten Mal Bücher aus dem neuen Magazin für Sie, d.h. Sie können ab 17. April 2015 wieder bestellen.

Wer solange nicht warten kann, für den gilt: Der Countdown läuft, bestellen Sie!

 

 

16. Februar 2015 | Veröffentlicht von Birgit Stumm | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter Allgemein, UB, zur Zeit nicht zugänglich

Welche Medien sind während des Umzugs zugänglich und welche gesperrt?

Geschlossenes Außenmagazin

bis 17.2.2015          bis 17.2. sind diese Medien über Primus bestellbar,

    Bereitstellung am 19.2.15.

ab 23.2.2015          Die Medien werden in das neue Außenmagazin Adlershof gebracht und gesperrt.

ab 17.4.2015          Medien aus dem Außenmagazin sind wieder bestellbar.

ab 21.04.15            erfolgt die erste Bereitstellung der Medien aus dem neuen Außenmagazin.


 

Grimm-Zentrum

ab 2.3.2015              Bücher des 7. OG (Signaturen 64A… bis 89A…) werden ins Außenmagazin verlagert

und sind bis zum 16.4.15 nicht mehr bestellbar.

ab 11.3.2015            Bücher des 5. OG mit den Signaturen 90A… bis 2015A..und 90B …bis 2015 B

ziehen ins 7.OG und sind bis 30.3.15 nicht mehr zugänglich

ab 17.4.2015            Die Bücher mit den Signaturen 64A… bis 89A…sind wieder über Primus bestellbar.

16.3. bis 29.3.2015    Es können keine Medien aus dem Bestand Grimm-Zentrum bestellt oder vorgemerkt

werden. Bereits vorher entliehene Medien können verlängert werden.

Ausnahme: HU-MitarbeiterInnen können Bestellungen auf diese Bestände aufgeben.

Folgende Medien können Sie im Foyer an der Theke abholen:

– vorgemerkte Bücher
– über Fernleihe bestellte Bücher
– von HU-MitarbeiterInnen bestellte Bücher

30.3. bis 11.4.2015  Viele Bücher der Etagen 3,4, und 5 werden gerückt. Was gerade bewegt wird, kann

weder ausgeliehen noch zum Lesen an den Arbeitsplatz mitgenommen werden.

Wir informieren Sie im Vorfeld, welche Bestände an welchem Tag gerückt werden.


 

Zweigbibliothek Fremdsprachliche Philologien

26.-27.3.2015             Es werden ins neue Speichermagazin gebracht:

– Bücher der Altsystematiken Slawistik
– Bücher der Altsystematiken Romanistik (ausser Belletristik)
– Literatur in ungarischer Sprache zu allgemeinen Fragen des Unterrichtswesens und der Pädagogik sowie zur Außerungarischen Literatur
– Bücher der Finnischen und Estnischen Abteilung

Aus der Zweigbibliothek Fremdsprachliche Philologien ausziehende Bestände

Diese Bestände sind mit Umzugsbeginn ab 26.3. gesperrt.

Während des Abtransports der Bestände sowie während der Rückarbeiten können Teile der Freihandbestände im 1. und 2. OG weder entliehen noch vor Ort genutzt werden.

30.3.2015 – 1.4.2015

Außerdem werden zahlreiche Bücher in der 1. und 2. Etage gerückt. Es wird zu  temporären Lärmbelästigungen kommen und Bestände, die gerade bewegt werden, können weder ausgeliehen noch zum Lesen an den Arbeitsplatz mitgenommen werden.

Wir informieren Sie im Vorfeld, welche Bestände dies an welchem Tag betrifft.

ab 17.4.2015             Die in das Speichermagazin umgezogenen Medien sind wieder über Primus bestellbar.

ab 21.04.15               erfolgt wieder die erste Bereitstellung dieser Bestände.


 

Zweigbibliothek Germanistik/Skandinavistik

ab 30.3.2015            Wenig genutzte Bestände der Germanistik (Altsignaturen Ba-Rc) werden in das

neue Speichermagazin gebracht, damit sind sie vorübergehend gesperrt.

Das betrifft nicht die Signaturgruppen des Altbestandes zur Mediävistik (E),

Sprachwissenschaft (G) und Deutschen Literatur (N).

ab 17.4.2015             Diese Medien sind wieder über Primus bestellbar.

ab 21.04.15              erfolgt wieder die erste Bereitstellung dieser Bestände.

 

 

13. Februar 2015 | Veröffentlicht von Andrea Kullik | Kein Kommentar »

Behalten Sie Ihre Bücher!

Vorerst zumindest gerne. Vielleicht wundern Sie sich ja ohnehin, wenn Sie momentan Medien im Grimm-Zentrum entleihen, über die großzügigen Ausleihfristen. Wir haben vorübergehend die Ausleihfristen für Medien, die Sie im Grimm-Zentrum außer Haus entleihen können, von den üblichen 28 Tagen auf 84 (!) Tage hochgesetzt. Dies gilt übrigens auch für die Verlängerungen von Leihfristen.

Spinnen die im Grimm-Zentrum?,fragen Sie sich vielleicht, die sind doch sonst immer so erpicht drauf, ihre Bücher mit punktgenauer Landung zurückzufordern?!

Nein, wir spinnen nicht, es ist eine Ausnahmeregelung, mit der wir Ihnen zum einen entgegen kommen wollen – als Ausgleich für die Schließzeit im März, wo Sie keine Medien entleihen, bestellen oder vormerken können. Zum anderen aber auch, um uns selber zu entlasten. Für uns stellt sich die Sache nämlich so dar: Wir sind mit dem Umzug der Bücher nach Adlershof in den nächsten Wochen komplett ausgelastet. Und da wir während der Schließung des Grimm-Zentrums ja keine Bücher verleihen, legen wir ga

M. Heyde
M. Heyde

r keinen so gesteigerten Wert darauf, die Bücher zurückzuerhalten, denn wir können sie ja weder zurückstellen noch erneut verleihen (es sei denn, sie sind vorgemerkt – dann geben wir sie wieder aus). Wenn Sie also unbedingt wollen, kommen Sie vorbei und geben uns die Bücher zurück. Die Rückgabeautomaten und auch die Rückgabetheke im Foyer sind auch in der zweiten Märzhälfte geöffnet – trotz Schließzeit des restlichen Hauses. Wenn Sie die Bücher aber noch für Ihre Studien benötigen, behalten Sie sie gerne!

Foto: M. Heyde

 

13. Februar 2015 | Veröffentlicht von Birgit Stumm | Kein Kommentar »
Verschlagwortet mit ,

Sind Sie nicht gerade erst umgezogen? Das Grimm-Zentrum steht doch erst seit fünf Jahren!

Ja, fragt sich der eine oder die andere vielleicht: Das Grimm-Zentrum steht doch erst seit fünf Jahren, müssen da wirklich jetzt schon wieder Bücher ins Außenmagazin verlagert und andere gerückt werden? Fahren die Bibliothekarinnen und Bibliothekare im Grimm-Zentrum denn so “auf Sicht”, hätte man nicht von vornherein mehr Zuwachs einberechnen können? „Das war doch wohl klar, dass Sie nach ein paar Jahren neuerlich an die Grenzen kommen würden, da sorgt man doch bitteschön vor und baut sich so eine Bibliothek bzw. Zuwachsflächen gleich für 20 oder 30 Jahre im Voraus!“

Ja, das wäre vernünftig, aber um es auf den Punkt zu bringen: Auch wir drucken das Geld nicht selbst. Wir erhalten unsere Mittelzuweisung durch unseren Unterhaltsträger, das Land Berlin. Und nicht allein in Berlin, sondern überall im Bibliothekswesen finanziert kein Forschungs- oder Kultursenator Bibliotheksgebäude, Depots und Magazine, die auf Jahre und Jahrzehnte hinaus erst einmal leer stehen. Denn auch Flächen oder Lagergebäude, die leer stehen, verursachen Kosten, und keine ganz geringen: für Reinigung und Instandhaltung, für Klimatisierung und Bewachung. Mehr als fünf Jahre im Voraus wird kaum einer Bibliothek jemals irgendwo zugestanden.

Diese fünf Jahre sind nun um, die freien Regalmeter im Grimm-Zentrum und in den anderen Zweigbibliotheken werden immer knapper. Man mag das alles für eine Milchmädchenrechnung halten, für eine kurzsichtige und auch in Frage zu stellende Politik, aber aktuell sind die Dinge halt so. Und für uns Bibliothekarinnen und Bibliothekare sieht die Sache ohnehin ein wenig anders aus: Wir setzen uns ein für unsere bzw. Ihre Belange und sind erfreut und dankbar für das, was man uns zugesteht. Zunächst mal also für das neue Außenmagazin in Adlershof (auch wenn wir in der Tat jetzt schon wissen, dass das neue Depot bereits bei Einzug fast voll ist ;-)…) und für die Tatsache, dass wir als UB für Forschung und Lehre jährlich über 80.000 Bücher kaufen können. Nur wer keinen Zuwachs an Büchern verzeichnen kann, braucht nicht umzuziehen. Wäre das nicht ungleich trauriger? Also, Kopf hoch!

3. Februar 2015 | Veröffentlicht von Birgit Stumm | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter UB
Verschlagwortet mit ,