• Blog der Universitätsbibliothek
    • UB Blog

#WoIstDasBuch?! Möglichkeit #1: Das Buch ist verstellt.

Nicht selten kommt es vor, dass ein Buch in vollkommen anderen Regalen als am eigentlichen Standort auftaucht. Das kann unterschiedliche Gründe haben.

Häufig ist es entweder so, dass das Buch, statt es auf die dafür vorgesehenen Bücherwagen zu legen, im nächsten Regal abgelegt wurde. Oder es wurde falsch wieder einsortiert, sodass bspw. ein Buch mit der Signatur MR 7xxx Jxx zwischen Büchern der Signatur MS 7xxx Jxx steht.

In ersterem Fall wird das Buch selten zeitnah wiedergefunden. Es taucht häufig erst beim Rückstellen oder bei der Stellrevision wieder auf. Bücher, die nicht mehr benötigt werden, darum bitte immer auf Bücherwagen legen. Danke 🙂

Im zweiten Fall hat es sich teilweise als erfolgreich erwiesen, an den Standorten ähnlich aussehender bzw. ähnlich klingender Signaturen nachzusehen. Neben dem oben genannten Beispiel werden auch folgende Signaturengruppen häufig durcheinandergebracht:

DD 59000/69000/… und DD 50000/60000/…
DH… und DI…
DO… und DP…,
LB… und LC…,
MR… und MS…,
NM… und NN…,
NO… und NP…,
sowie 98 A… und 99 A…

Beim Suchen sind die Rücksteller*innen, die im ganzen Haus unterwegs sind, aber auch gerne behilflich.

Welche Erfahrungen habt Ihr mit verstellten Büchern gemacht? Gibt es Eurer Meinung nach weitere Signaturengruppen, die häufig verstellt sind bzw. verwechselt werden?

[Dies ist ein Beitrag zur Serie „Wo ist das Buch?!„]

Ein Beitrag von
Juliane (Studentische Hilfskraft als Rückstellerin im Grimm-Zentrum)

11. April 2017 | Veröffentlicht von Juliane Ziegler

Schreiben Sie einen Kommentar

(erforderlich)