• Philosophische Fakultät III
    • Institut für Asien- und Afrikawissenschaften

Jenseits von Bollywood

Wissenschaftlerin Schneider über das subversive Potenzial des neuen urbanen Films in Indien

Liane von Billerbeck im Gespräch mit Prof. Dr. Nadja-Christina Schneider

Nirgendwo auf der Welt werden so viele Filme produziert wie in Indien. Das Bild des indischen Films ist hierzulande geprägt von Bollywood-Filmen, die allerdings nur den kommerziellen Teil ausmachen. Darüber hinaus gebe es „regionalsprachige Filmindustrien“, wie die Wissenschaftlerin Nadja-Christina Schneider anlässlich des 10. Indischen Filmfestivals in Stuttgart erklärt.

Das Interview zum Nachlesen auf Deutschlandradio Kultur finden Sie unter:

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/thema/2181355/

Das Interview im Originalton zum Nachhören auf Deutschlandradio Kultur finden Sie unter:

http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2013/07/17/drk_20130717_1609_df101aac.mp3

23. Juli 2013 | Veröffentlicht von Maruan Mourad
Veröffentlicht unter Allgemein

Schreiben Sie einen Kommentar

(erforderlich)