Aktuelles aus dem Computer- und Medienservice

Editorial

Mit der vorliegenden Broschüre begleiten wir ein Jahr, das für den Computer- und Medienservice ganz besondere Herausforderungen, aber auch viele Neuerungen und Erfolge bedeutete. Seit langem geplante, aber noch nicht umgesetzte Digitalisierungsvorhaben konnten unter der neuen Priorisierung schneller realisiert werden. Die Bereitstellung einer digitalen Lehr- und Lernlandschaft für die HU mit nur sechs Wochen Vorlauf, rechtzeitig zum Sommersemester 2020, hätte ein Jahr zuvor sicher niemand für möglich gehalten. Die veränderten Umstände durch die Pandemie haben aber auch direkte Auswirkungen auf die Formen der Zusammenarbeit und Arbeitsweisen. Rasch wurde deutlich, dass die Nachteile der Online-Kommunikation durch die Vorteile sogar überwiegend ausgeglichen werden.


Eine weitere Veränderung zeigte sich bei der Nutzung der digitalen Infrastruktur, die nun viel stärker von außerhalb der Universität erfolgt als zuvor. Durch das EuGH-Urteil „Schrems II“ von Juli 2020 zum Datenaustausch mit den USA änderten sich die Rahmenbedingungen für den Datenschutz und erfordern eine Neubewertung der Sourcing-Strategien. Unter dem Stichwort „Digitale Souveränität“ wird das Urteil längerfristige Auswirkungen auf IT- und Medienzentren haben. Kurzfristig führt das Urteil zu einer deutlich aufwendigeren Abstimmung mit den Anbietern. Mittelfristig wird „Digitale Souveränität“ für Hochschulen bedeuten, noch intensiver in Verbünden zusammenzuarbeiten, um eine ausreichende Vielfalt von Dienstleistungen in angemessener Qualität für Forschung, Lehre und Verwaltung anbieten zu können.


Ein wichtiger Teil dieser Rückschau sind zudem die umfangreichen Aktivitäten rund um die Einführung von SAP an der HU im Rahmen des Projekts „humboldt gemeinsam“. Für den erfolgreichen Start der neuen SAP-Umgebung zum 4.1.2021 waren viele Zusatzprojekte erforderlich, die trotz der Pandemie planmäßig abgeschlossen werden konnten.


Ein großer Dank gilt an dieser Stelle allen Beschäftigten des CMS, die unter den erschwerten Bedingungen nicht nur den bestehenden Aufgaben nachgekommen sind, sondern darüber hinaus einer Vielzahl an zusätzlichen Projekten zu einem erfolgreichen Abschluss verholfen haben.

Für die Lektüre wünschen wir Ihnen viel Vergnügen. Wir hoffen, dass Sie die vielfältigen Informationen auch für Ihre eigenen Arbeitsinhalte hilfreich einsetzen können und freuen uns auf die Diskussionen zu den Inhalten der Broschüre.

Malte Dreyer
Direktor Computer- und Medienservice

31. Mai 2021 | Veröffentlicht von cmsredakteur | Kein Kommentar »
Veröffentlicht unter CMS-Jahresbroschüre 2020/21